Change Edition

Spaß, Herausforderung und Teamgefühl

LASEP organisiert „Fun-Athletics“ in der Coque

Die „Ligue des Associations Sportives de l’Enseignement Fondamental“(LASEP) beschäftigt sich seit über 50 Jahren mit Sport für Schulkinder und weiß um das veränderte Freizeitverhalten der Heranwachsenden. Sie kennt die daraus entstehenden koordinativen Defizite, reagiert auf die neuen Lernkulturen und bemüht sich in einer Abkehr von traditionellen Lehr- und Lernmustern um motivierende und ansprechende Angebote.

Mit eigens für die Kinder entwickelten und erprobten Lauf-, Sprung- und Wurfprogrammen greift das bewährte sportpädagogische Konzept „Fun-Athletics“ die Leichtathletik auf und bietet mit Risikosprint, Zonenweitsprung oder Heuler-Zielwurf attraktive Anforderungen an, die einen dynamischen Aufforderungscharakter haben. In jedem der zehn Ateliers sind Technikmerkmale und der Grundablauf der Leichtathletik zu erkennen.

Der Mannschaftgedanke steht dabei im Vordergrund. Nur im Team können die Kinder gewinnen – miteinander in der Mannschaft und gegeneinander zwischen den Teams. Die erreichten Einzelergebnisse werden als Punktewertung dargestellt. Dadurch lassen sich etwaige Einzelschwächen in einem Block ausgleichen und irgendwo erringt jeder eine Punktezahl und trägt mit seiner Leistung zum Erfolg bei. Spannung pur gab es beim abschließenden Staffellauf um die 200m lange Laufpiste. Die Summe aller Punkte einer Mannschaft entscheidet, wer gewinnt. So gehen alle Kinder mit dem guten Gefühl nach Hause, einen echten Leichtathletik-Nachmittag geschafft zu haben, der spannend war und Spaß gemacht hat.

59 Mannschaften quer durch die Grundschulen unseres Landes sowie 110 ehrenamtliche Mitarbeiter beteiligten sich an dem in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Leichtathletikverband FLA organisierten „Schnupper-Zehnkampf“ in der Coque.

Gewonnen bei den Jüngsten (débutants) haben die Mannschaften aus Berburg und Dippach. Bei den Scolaires konnten sich die Schüler aus Bissen und Dippach durchsetzen.