Change Edition

D'Lux Rollers gewannen Doheem souverän

In ihren beiden Heimspielen konnten die Lux rollers am Sonntag vor heimischer Kulisse begeistern und zwei deutliche Erfolge einspielen. Zuerst gegen Koblenz, ab der ersten Minute das Tempo bestimmend beherrschten die Lux Rollers das Geschehen und lagen frühzeitig mit 20 Punkten in Führung. Eine kompakte Verteidigung, welche sehr wenig zuliess, schön herausgespielte Schnellangriffe sowie harmonisches Kombinationsspiel bis zum Center ermöglichten einen verdienten und für die Zuschauer spektakulären 72-24 Erfolg.
Anschliessend unterlag Koblenz auch Ludwigshafen, wenn auch in einem spannenderem Spiel mit 42-55.
Ludwigshafen waren ihrerseits allerdings im letzten Spiel des Tages den Hausherren im Rehazenter vor einer begeisternden Kulisse absolut chancenlos. Von Beginn an setzten Wagner und seine Mitspieler ihre Gegner derart unter Druck dass jene kaum zur Spielentfaltung kamen, während die Lux Rollers ihrerseits das gleiche Tempo wie im ersten Spiel erfolgreich wiederholen konnten. Mit 74 zu 33 ein zweiter deutlicher Sieg gegen chancenlose Ludwigshafener.
Vor zwei Jahren waren beide Gegner vom Sonntag noch Angstgegner, die Resultate und die Art und Weise wie die Lux Rollers am Sonntag auftrumpften zeigen die deutlichen Vortschritte der Truppe von Werner Briesch, welche weiterhin Tabellenleader Kaiserlautern auf Tabellenplatz 2 von sieg zu Sieg folgt.

Reslutate vom 9.Spieltag:

Lux Rollers - Koblenz 72 - 24
Ludwigshafen - Kolenz 55 - 42
Lux Rollers - Ludwigshafen 74 - 33


en vous remerciant d'avance et tout en restant à votre entière disposition, Salutations amicales et sportives! PAUL MEDERNACH

fir mei Détailer git op www.luxrollers.com

Luciano Fratini