Change Edition

FC Kehlen - Start geglückt

Am letzten Sonntag (25.8.2013)war es wieder soweit: Der FC Kehlen ist in eine neue Saison gestartet und das gleich mit einem Sieg in Walfer. Somit ist der Start nach dem letztjährigen Aufstieg in die 1. Division geglückt. Der Verein vertraut dabei voll und ganz der letztjährigen jungen Kehlener Mannschaft mit ihren Trainern Patrick Leogrande, Mike Leogrande und Jean-Marie Noël.

Was kann man sich diese Saison vom FC Kehlen erwarten?

Vorrangig wird die Mannschaft um den Klassenerhalt spielen. Angesichts der Vielzahl von starken Vereinen in der Liga (wie Mamer, Lorentzweiler, Bissen, Steinfort, Lintgen und noch einige andere) wäre alles andere vermessen.

Wie wurde die Mannschaft verstärkt?

Auf große, namhafte und teure Transfers wird in Kehlen seit geraumer Zeit verzichtet. Wie die letzten Jahre werden alle Spieler gleich behandelt und jeder bekommt die gleichen Prämien. Trotzdem konnte die Mannschaft in einigen Punkten verstärkt werden. Aus Dalheim kommt der 19-jährige Elson Dias Tavares, der in der Jugend auch in Mamer gespielt hat. Nach einem einjährigen Transfer nach Lintgen kommt der 21-jährige Joe Milillo vom hauptstädtischen Racing. Als weiterer Torwart wurde Thierry Da Graça verpfichtet. Aus Strassen kommt der ehemalige Jugendnationalspieler und mittlerweile in Kehlen wohnhafte Taha Özen (24). Weiterhin heißt der Verein die Rückkehrer Eros Spinelli aus Schuller sowie Max Stieber aus Hamm willkommen.

Und die Jugend?

Aus den Cadets stößt eine Gruppe hoffnungsvoller Spieler zur ersten Mannschaft von denen sich einige kurz- bis mittelfristig als Stammspieler etablieren könnten. Es handelt sich hierbei, unter anderen, um die Spieler, die 1996 geboren wurden, darunter Kay Baum, Pit Tock, Connor Hollywood und Christophe Kieffer.
Im Kader der ersten Mannschaft sind von 28 Spielern 19 aus der eigenen Jugend, was sicherlich für einen Verein der 1. Division einmalig ist.

Und Mamer?

Da der FC Mamer aus der Ehrenpromotion abgestiegen ist kommt es diese Saison zum Derby zwischen den beiden Nachbarvereinen. Am 10. November in Kehlen und am 27. April in Mamer treffen beide Vereine aufeinander wobei Mamer sicherlich als haushoher Favorit gehandelt werden kann. Aber wer weiß...