Change Edition

Rückblick auf das bislang erfolgreichste Jahr des Motor-Sport-Club Kayl

Am vergangenen Samstag, den 28. Januar 2017 fand im „Café du Centenaire“ in Bettembourg die Jahreshauptversammlung des Motor-Sport-Club Kayl statt. Das Team blickte auf die bislang erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte zurück ...

Der am 17. Januar 2011 gegründete Verein blickt mittlerweile auf ein achtungsvolles Palmarès zurück. In kürzester Zeit ist man zu einem hochgeachteten Verein in der luxemburgischen Automobilsport-Szene mutiert. Zum 5. Jubiläumsjahr des Vereins konnte man indes das bislang erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte verzeichnen …

3. Stock-Car-Meisterschaftstitel in Folge

Seit der Vereinsgründung ging man 2016 zum 5. Mal in den eigenen Vereinsfarben an den Start zur luxemburgischen Stock-Car-Meisterschaft. Am Ende wussten sich die Schwarz-Gelben in eindrucksvoller Manier und dank geschlossener Teamleistung den 3. konsekutiven Meisterschaftstitel in der Klasse 2 (bis 2000ccm) herauszufahren. An den insgesamt 7 Renntagen konnte man jeweils den Tagessieg herausfahren und wusste die Zuschauer mit spektakulären Aktionen und Manövern zu begeistern. Zugleich konnte man auch den Gewinn des Pokals in der Teamwertung zum 4. Mal in der Vereinshistorie erreichen. Somit gilt man augenblicklich als Team der Stunde in der Luxemburger Stock-Car-Szene.

Zusätzlich wagten sich auch einige Piloten, darunter einige Legenden der Stock-Car-Szene um welche sich so einige angegliederte Stock-Car-Vereine rissen, in der sogenannten « Panzerklasse », der Klasse 1 (bis 2800ccm) an den Start. Am Ende konnte man einen hervorragenden 6. Platz in dieser Rennklasse erreichen.

Schwarz-Gelb dominierend in der Einzelmeisterschaft

Die Mannen des MSCK angeführt von Vereinspräsident Denell wussten über die gesamte Saison vollends zu überzeugen. Gilbert Denell war es auch welcher sich in der Endabrechnung souverän seinen ersten Einzelmeistertitel seiner Karriere in der Klasse 2 (bis 2000ccm) der Stock-Car-Meisterschaft zu sichern wusste, gefolgt von Patric Detaille (2.) und seinem Sohn Steve Denell (3.) Die weiteren Piloten der MSC Kayl’er klassierten sich wie folgend : José Alves (5.), André Wolter (6.), Danny Thies (13.), Jerry Pletschette (17.), Mike Koener (92), Jean-Paul Wolter (191) und Joe Hary (30.).

Wie schon angegeben war man auch in Klasse 1 (bis 2800ccm) mit einigen Piloten aktiv am Start. Folgend ein Überblick über die einzelnen Platzierungen der Starter welche die Vereinsfarben ehrenvoll repräsentiert haben : Dan Kayser (22.), Romain Goergen (26.), Christian Orazi (30.), Joe Hary (32.) und Patrick Roulling (35.).

5 Fahrer am Start der Einsteigerklasse

Insgesamt 5 Nachwuchsfahrer gingen in den Vereinsfarben des MSCK an den Start der Nachwuchsklasse. In der Endabrechnung musste sich Neuling Alain Rollinger mit knappen Rückstand mit dem 2. Meisterschaftsrang zufrieden geben, dicht gefolgt von Francesco Spagnoli (3.) Sacha Michels, ein weiterer Neuzugang konnte sich am Ende als 8.-Platzierter einreihen derweilen Vorjahressieger Dwain Denell sich leider nur mit dem 20. Rang begnügen musste. Letzter zog sich leider am ersten Renntag eine schwere Blessur zu so dass er nur an einem Renntag teilnehmen konnte. Francesco Spagnoli indes wusste sich Dank einer herausragenden Leistung am vorletzten Renntag den Gewinn des Pokalsieges dieser Rennkategorie eindrucksvoll zu sichern.

Hauseigenes Rennen in Alzingen

Wie gewohnt zeigte man sich auch im Jahre 2016 bis in die Haarspitzen motiviert um einen Meisterschaftslauf zu organisieren. Über Monate wurde viel Mühe und Engagement investiert um einen interessanten abwechslungsreichen Renntag zu veranstalten mit einem Cross-Kart-Cup mit international anerkannten Piloten als absolutes Highlight im Rahmenprogramm. Leider zeigte sich das Wetter nicht auf der Seite der Schwarz-Gelben. Wegen den schlechten Witterungsbedingungen in den Anfangswochen des Monats Juni musste der MSCK diesen Renntag um eine Woche verlegen. Am 26. Juni 2016 konnte man mit viel Mühe den angestrebten Renntag schlussendlich austragen. Leider waren die Zuschauerzahlen wie schon in der gesamten Saison rückläufig, trotzdem konnte man nicht weniger als 700 Interessierte rundum das Rennoval in Alzingen begrüssen und wusste mit einer ausgezeichneten Organisation zu überzeugen.

Zusammensetzung des Vorstands bleibt unverändert

Unverändert bleibt die Zusammenstellung des Vorstands des Vereins im Jahre 2017. Dieser setzt sich auch in diesem Jahr zusammen aus Gilbert Denell (Präsident), Patric Detaille (Vize-Präsident), Joël Christnach (Sekretär), Steve Denell (Kassierer) und Sven Frank (Beisitzender). Jean-Paul Wolter bleibt weiterhin in beratender Funktion tätig.

Fahrerkader der Saison 2017

Im Meisterschaftsjahr 2017 ist man bedacht in den altbewährten Rennkategorien der hiesigen Stock-Car-Meisterschaft an den Start zu gehen. Folgend ein Überblick über die einzelnen Fahrer des jungen Kayler Erfolgsteams :

Klasse 1 : Mike Koener (92), Tom Hary (193), Joe Hary (198), Joey Kelly (199/Ehrenmitglied)

Klasse 2 : Danny Thies (90) Jerry Pletschette (91), Dwain Denell (93), Gilbert Denell (94), José Alves (95), Francesco Spagnoli (96) Steve Denell (97), André Wolter (98), Patric Detaille (99), Joel Christnach (190), Jean-Paul Wolter (191) und Constant Schneider (192)

Einsteigerklasse/Offene Klasse : Jean-Gabriel Nemi (292), Andy Müller (295), Sacha Michels (296) und Sven Frank (298/797)

Aktivitäten des Vereins im Jahr 2017

Betreffend der Aktivitäten sieht der Verein in diesem Jahr wiederum eine neue Auflage der legendären Kinder-Fastnacht-Veranstaltung mit dem Orchester « Fausti » in der « Schungfabrik » in Tetingen vor welche man mittlerweile zum 5. Mal in Folge ausrichten wird und welche Massen von Interessierten jedes Jahr in ihren Bann zieht. Die Austragung dieses Events ist für den Karnevalsonntag, den 26. Februar 2017 ab 14h00 geplant.

Da die hiesige Stock-Car-Meisterschaft dieses Jahr nur aus 4 Renntagen besteht hat man sich indes dazu entschieden auf die Austragung eines eigens-organisierten Meisterschaftslaufs zu verzichten.

Volles Engagement für den Fortbestand des Stock-Car-Sports

Trotzallem möchte man sich mit vollem Einsatz auf Verbandsebene engagieren um den Fortbestand des Stock-Car-Sports in den folgenden Jahren zu sichern. So ist man bedacht 2 Rennwagen für die Offene Klasse herzurichten welche an interessierte Personen verliehen werden können an den einzelnen Renntagen. Man möchte mit dieser Inititave einerseits der Vielzahl an Anfragen gerecht werden um mit wenig Aufwand Stock-Car-Rennen zu bestreiten und andererseits den Sport wieder attraktiver gestalten. Zusätzliche Informationen können bei den Vereinsverantwortlichen beantragt werden.

Informationen über den Motorsportcub Kayl

Zusätzliche Informationen über den Verein und seine Aktivitäten können jederzeit auf der offiziellen Homepage des Vereins unter www.motorsportclub-kayl.com nachgelesen werden. Weitere Anregungen oder Fragen können ebenfalls an motorsportclubkayl@pt.lu via Mail beantragt werden oder im offiziellen Facebook-Blog « Motorsportclub Kayl » nachgelesen werden..

Mit sportlichen Grüssen

Motorsportclub Kayl

Fotos bereitgestellt von Herrn Albert Krier