Change Edition

Baufirmalastwagen verursachen rutschige Schlammspuren und braune Brühe auf N7

Unmittelbar neben der Q8-Tankstelle hat eine Baufirma seit Wochen einen Lagerplatz für Sand, Kies, große Kanalisationselemente aus Beton usw. angelegt, auf dem kniehoher Schlamm zu sehen ist. Beim Verlassen des Lagers hinterlassen die Reifen der schweren Lastwagen auf der mittleren Fahrbahn der viel befahrenen N27 bis zur Einmündung in die "Rue des Bergers", wo besagte Firma tätig ist, eine doppelte schmierige Schlammspur, welche sich bei Regen in eine braune Brühe verwandelt. Innerhalb kurzer Zeit sehen die vielen Fahrzeuge, welche zur Q8 Tankstelle mit Postshop, zum Farradfachgeschäft, zur Pizzeria , zum Lidl und zur Einmündung in die Einbahnstraße "Rue des Bergers" (momentan in verkehrter Richtung zu befahren) aus wie die Rennautos einer WM-Rallye und laden ein zu einem Besuch der nächsten Waschstraße,um wenigstens die Nummernschilder wieder lesbar zu machen, sonst droht Strafe durch Polizei wegen Missachtung des Code de la Route. Obwohl täglich öfters Polizeifahrzeuge diese Stelle in beiden Richtungen passieren, .erfolgt nichts.Seltsam!