Change Edition

Großzügige Spende an die Association nationale des Victimes de la Route AVR überreicht

Besenius Safety-Center s.à.r.l. und Besenius Ferronerie d’Art haben jeweils eine Spende von 2000€ an Raymond Schintgen, den Präsidenten der AVR übergeben und unterstützen somit das Monument de Recueillement, welches am 19. November in Weimericht/Junglinster eingeweiht wurde.

Die Spendengelder wurden größtenteils am Tag der Offenen Tür in den Besenius Betrieben durch Versteigerung von handgefertigten Objekten und durch ein Quiz gesammelt.

Raymond Schintgen hat im Namen der AVR das vorbildliche Engagement der beiden Betriebe gelobt und sich für die Spende bedankt.
www.avr.lu