Change Edition

Auszeichnungen bei der Harmonie Municipale

Die Generalversammlung der Musikgesellschaft aus Hesperingen fand vor kurzem im Centre Nicolas Braun unter großer Beteiligung der aktiven und inaktiven Mitglieder, zahlreicher Ehrengäste aus dem politischen und öffentlichen Leben der Gemeinde, sowie UGDA-Vertreter Raymond Peters statt.
Präsident Pierre Lorgé eröffnete die Versammlung und sprach allen Mitgliedern und Helfern seinen Dank für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit aus. Er strich besonders die im April stattgefundenen Wochenendproben in der Jugendherberge in Echternach hervor. Der Gemeinde dankte der Präsident für ihre finanzielle und logistische Unterstützung und erfreut zeigte er sich darüber, dass sich ein Organisationscomitee für die 10-Jahresfeier der Jugendharmonie zusammengefunden hat. Die Feierlichkeiten zum Geburtstag finden am 25. und 26. Juni in Hesperingen statt und werden in Anwesenheit von nicht weniger als 9 musikalischen Gruppen gefeiert.

Im Aktivitätsbericht wusste Sekretär Roger Kraus von 29 öffentlichen Auftritten, 50 Proben und 14 Vorstandssitzungen zu berichten. Die Gesellschaft zählt zusammen mit der Jugendkappelle 71 aktive Musikanten. Im Ausblick auf die kommende Saison strich der Sekretär besonders den Faschingball Formidabel hervor, der wie jedes Jahr am Faschingmontag auf dem P&R Howald stattfindet.

Kassierer Fernand Mathias konnte einen positiven Finanzbericht vorlegen, welcher auf Vorschlag der Kassenrevisoren Nicole Reiter-Moos, Henri Pleimling und Paul Jomé einstimmig angenommen wurde. Der scheidende Vizepräsident Jos. Streff wurde zum Ehren-Vizepräsidenten ernannt. Georges Becker erhielt ein Präsent für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit. Neu in den Vorstand aufgenommen wurde Margot Wagner.

UGDA-Vertreter Raymond Peters zeigte sich erfreut über die rege Aktivität im Verein und nahm die Medaillenverteilung vor. Der „Insigne de mérite“ für 5 Jahre UGDA-Zugehörigkeit ging an Alex Junck, Gilles Englebert, Jessie Zwick, Sarah Hoffmann, Julie Gaasch, Mick Linde, Michel Hoffmann, Adriana Adrovic, Ann Biren, Claire Lallemang, Joe Schmitz, Fabien Kohnen, Anne-Marie Duhr, Jérôme Gérard, Max Klein und Felix Junck. Die „Médaille en bronze“ ging an Tom Mangen, Paul Bracke, Philippe Folschette, Dominique Descoups, Nicolas Hein, Pol Duhr und Jean Lacaff. Martine Klepper erhielt die „Médaille en argent“, Diane Adehm die „Médaille en vermeil“ und Jean Fixmer erhielt die „Médaille en or avec palmettes“. Weiter wurden Fernande Klepper-Ronck und Paul Quintus mit der „Médaille de mérite en argent Grand-Duc Adolphe“ und Fernand Mathias sowie Jos. Streff mit der „Croix de Mérite en argent“ ausgezeichnet.

Schöffe Aly Thull gratulierte dem Verein für die hohe Anzahl an Auszeichnungen, dankte für die Verschönerung der Gemeindemanifestationen und wünschte viel Erfolg bei den Feierlichkeiten zum 10. Geburtstag der Jugendkapelle.

Nadine Bichler lobte den fleißigen Probenbesuch und erklärte ihre Vorgehensweise bei der Integration der Jungmusikanten in das große Ensemble. Jos. Altmann dankte den Musikanten für ihre alljähliche Präsenz beim Alzinger Hämmelsmarsch.

Im Namen der Gesellschaft wurden nicht weniger als 1000 Euro an Prämien für gute musikalische Leistungen ausgezahlt. Diese Prämien gingen an Gilles Englebert, Jérôme Gérard, Marc Cesarini, Pol Duhr, Sarah Hoffmann, Michel Hoffmann, Anne-Marie Duhr, Robine Gillen, Claire Lallemang, Paul Meres, Philippe Peiffer, Julie Gaasch, Mathieu Stoos, Ilenia Zuccoli und Fabien Kohnen. Die meisten Probenbesuche hatten diesmal Isabelle Zwick, Jessie Zwick, Marc Mersch, und Nicole Moos zu verzeichnen.