Change Edition

Schweres Unwetter über Grevenmacher und Umgebung

Zu insgesamt 12 Einsätzen binnen kürzester Zeit mussten der Centre d’Intervention Mertert-Wasserbillig zusammen mit den Kollegen der Feuerwehr Grevenmacher ausrücken, um Schäden des Gewitters zu beseitigen.

Gegen 20.45 Uhr fiel auf der Strecke zwischen Mertert und Manternach ein dicker Baum mit einem Durchmesser von über einem Meter auf die Fahrbahn und blockierte diese gänzlich. Über anderthalb Stunden wurde benötigt, um dem Baum mittels drei Motorkettensägen, einer Seilwinde und einem Kran von der Fahrbahn zu beseitigen.

Weniger glimpflich verlief ein Zwischenfall in Grevenmacher als ein Baum und Baumreste einen Abfluss in Höhe der Rue Syr blockierten. Die Verstopfte Kanalisation wurde derart verschlossen, dass das Wasser über den Kanal schoss und sich durch die Rue Syr und die Rue de l’Eglise durchbahnte und etliche Keller dort unter Wasser stellte. Insgesamt musste hier während mehrerer Stunden insgesamt 10 vollgelaufene Keller ausgepumpt werden. Teilweise stand das Wasser über einen Meter hoch in den Kellern.

Durch den Blitz kam es auch in der Primärschule in der Rue du Parc in Mertert zu einem Zwischenfall. Hier war sicherlich durch einen Blitzeinschlag eine Überspannung entstanden, wodurch ein Stromwandler in der Schule explodierte und Teile der Ortschaft ohne Strom waren. Die Technicker der Creos waren jedoch schnell vor Ort und konnten den Schaden schnell beheben. (J.B.)