Change Edition

Lux-Speed-Typing 2018: Diplom- und Preisverleihung

4. Ausgabe des luxemburgischen Online-Schnellschreibwettbewerbs am PC


Wieder dabei: über 300 Schüler aus 12 verschiedenen Lyzeen



Am 17. Mai 2018 fand im Lycée technique Ettelbruck die feierliche Diplom- und Preisverleihung an die erfolgreichen Teilnehmer statt.


Nicole Gangolf, Vorsitzende der „Association des enseignants en techniques de communication et d’organisation AETCO“, und Organisatorin des nationalen Online-Schnellschreibwettbewerbs am PC, wies auf dessen wachsende Beliebtheit bei Schülern und Lehrern hin. Der aktuelle Landesrekord beträgt in diesem Jahr 308 Anschläge/Minute und wurde von Fränzi Faber aus der Ecole privée Marie-Consolatrice erreicht. Vize-Landesmeister ist Demir Kolic aus dem Lycée technique Ettelbruck. Der 3. Platz im Gesamtklassement geht an Célia Da Rocha aus der „Ecole de Commerce et de Gestion“.


Die ersten Plätze der verschiedenen Alterskategorien wurden von Schülern der Ecole de Commerce et de Gestion, des Lycée technique de Bonnevoie, des Lycée technique du Centre und des Maacher Lycée belegt.


Laut Reglement müssen bei diesem Wettbewerb 3 Texte in 3 verschiedenen Sprachen (Deutsch, Französisch, Englisch) vom Bildschirm abgelesen und anhand des 10-Finger-Systems in den Computer eingegeben werden. Resultate können über eine Software, welche von Intersteno, der "Fédération internationale pour le Traitement de l'Information et de la Communication" zur Verfügung gestellt wird, "live" eingesehen werden und ermöglichen einen sofortigen nationalen Vergleich.


Nicole Gangolf ging in Ihrer Ansprache darauf ein, wie wichtig solche Wettbewerbe im Laufe einer Schülerkarriere sind. Nicht nur, dass die Motivation für ein ständiges Verbessern der eigenen Leistungen hochgehalten wird, sondern auch der Wille, sich neuen Herausforderungen zu stellen, werden indirekt gefördert. So nahm in diesem Jahr eine kleine Anzahl an Schülern auch am internationalen Online-Schnellschreibwettbewerb teil und trauten sich an die Eingabe von Texten in Sprachen, welche nicht auf dem offiziellen Schulprogramm stehen, wie z.B. Holländisch, Italienisch, Spanisch und Portugiesisch.


Die Veränderung des Arbeitsmarktes durch die Digitalisierung wird vom zukünftigen Arbeitnehmer genau diese schnelle Anpassungsfähigkeit an neue Herausforderungen verlangen. Die klassischen Arbeiten im bürokaufmännischen Bereich werden in Zukunft nicht mehr unter dieser Form bestehen können.

Tätigkeiten werden abwechslungsreicher und anspruchsvoller werden. Der Einsatz von "soft skills", wie die Kommunikation und Interaktion im zwischenmenschlichen Bereich, werden zunehmen.


Ein Großteil der Interaktionen mit Maschinen oder einem IT-System werden auch in Zukunft über die Eingabe einer Tastatur ablaufen. Das richtige Beherrschen einer Tastatur ist und bleibt demnach eine Schlüsselqualifikation der Basisausbildung.

Zum Abschluss bedankte sich Nicole Gangolf bei den treuen Sponsoren: Le Foyer, Voyages Emile Weber, Spuerkeess, Sales-Lentz Group "We love to travel" und La Provençale. Mit ihrer Unterstützung konnten wieder tolle Preise an die Besten des Wettbewerbs überreicht werden.


https://lux-speed-typing2015.blogspot.com/