Change Edition

Ein Jahr im Zeichen einer Reise

Der Kinder- und Jugendchor Muselfénkelcher traf sich zur Jahresversammlung


Am 10. März hielt der Maacher Kinder- und Jugendchor Muselfénkelcher seine 41. Jahresversammlung im Centre culturel von Grevenmacher. Präsidentin Christiane Urwald begann die Versammlung mit der Begrüßung der Ehrengäste, Bürgermeister Leon Gloden, die Schöffen Monique Hermes und Marc Krier und die Rastmitglieder Martine Cognioul, Liane Felten, Lynn Mantz und Carine Sauer, sowie Ehrendirigentin Adely Urwald-Krier und Ehrenpräsident Jean-Pierre Urwald. Anschließend ließ die Präsidentin in ihrem Rechenschaftsbericht das Jahr 2017 noch einmal Revue passieren. Höhepunkt war die Islandreise des Jugendchores vom 3. bis 8. Juni, wo der Jugendchor in sechs Tagen drei Konzerte gegeben hatte. Im Mai hatte der Kinderchor am Colette und Fernand Wark Revival im Syrkus in Roodt/Syr teilgenommen. Am 18. Juni gab der Kinder und Jugendchor sein Sommerkonzert mit teilweisen isländischen Liedern in der Maacher Dekanatskirche.

Die Muselfénkelcher organisierten auch im vergangenen Jahr, wie in den Jahren zuvor, das Volksfest zum Nationalfeiertag auf dem Maacher Marktplatz. Zum Jahresende gab der Kinder- und Jugendchor wie üblich auch wieder das traditionelle Konzert „Chrëstuucht“ im Centre Culturel, erstmals mit zwei Dirigentinnen, denn mit Marianne Hengel ist im letzten Jahr erstmals eine zweite Dirigentin für den Kinderchor engagiert worden. Christiane Urwald dankte auch der Dirigentin des Jugendchores, Nathalie Laurent, für ihre ausgezeichneten Resultate im vergangenen Jahr. Einen weniger positiven Bericht gab der Kassenwart des Chores Guy Hengel, denn das Jahr wurde mit einem Defizit abgeschlossen, das der Islandreise zu verdanken ist. Das Defizit konnte jedoch durch die erfolgreicheren vorhergegangenen Jahre ausgeglichen werden. Nach einem Grußwort von Bürgermeister Leon Gloden, erfolgte die Verleihung der Diplome durch die UGDA. Eine Urkunde für fünfjähriges Engagement erhielten Lynn Asselborn, Anna Falkenberg, Kira Hengel und Bodo Bost. Eine Verdienstmedaille für 10 jähriges Engagement im Sinne des Gesanges erhielten Elena Demuth, Sarah Duhr, Sylvie Konsbruck, Christian Metzger, Jonas Pinkowski, Melanie Ruppert und Liliana Vidigal Serra, und für 30 Jahre erhielt Marianne Hengel eine Verdienstmedaille.

Höhepunkt in diesem Jahr wird der Gegenbesuch des isländischen Partnerchores aus Kopavogur sein, der vom 8.- 12. Juni an die Moselmetropole kommen wird und dort ein gemeinsames Konzert mit dem Jugendchor geben wird, das sicher viele frohe Erinnerungen an die eigene Islandreise vor einem Jahr wecken wird.

Bodo Bost

Fotos: Monique Hermes