Change Edition

Generalversammlung des FC Tricolore Gasperich

Kicker mit Herz und die Marschsektion zieht alleine los.

„Kinder sind unsere Zukunft und deshalb organisiert der FC Tricolore Gasperich seit Jahren ein Fussballturnier zwischen 20 Mannschaften, dessen Erlös kranken Kindern zu kommen wird“ so Präsident Jean-Marie Mossong anlässlich der Eröffnung der Generalversammlung im Clubhaus in Gasperich. ELA-Luxemburg Präsident Jean-Paul Friedrich sowie Dr. Marc Diederich der „Fondation Recherche sur la Cancer et les Maladies du Sang Laboratoire de Biologie Moléculaire et Cellulaire du Cancer, (LBMCC) bedankten sich beim Vorstand und den Spielern für die jeweilige 1000-Euro Spende. Während ELA die Forschung gegen Leukodystrophie unterstützt, d.h. den Abbau des die Nerven umgebenden Myelins, der die Funktion der Nerven massiv beeinträchtigt, fördert „Een Häerz fir Kriibskrank Kanner“ zur Zeit die Untersuchung des Neuroblastom, eine Krebsart, die bereits im Kindesalter das Nervensystem angreift. „Auf sportlicher Ebene ist die Saison gut verlaufen“ so Mossong. Anschliessend zog der technische Sekretär Guy Braun Bilanz: nachdem Trainer Denis Pfeiffer gleich zu Anfang der Saison das Handtuch warf übernahm Tun Darrosa die erste Mannschaft in der zweiten Division. Am Ende konnte im Relegationsspiel der FC Red Boys Aspelt mit 6:0 geschlagen werden und somit war der Klassenerhalt gesichert. Des weiteren unterhält der Verein noch eine zweite, eine Junior- und zwei Damenmannschaften zusammen mit „E Cebra“. Drei Trainer sind im Verein beschäftigt sowie fünf Schiedsrichter. Zusammen mit dem FC Europa gründete der FC Tricolore im September 2012 eine Fussballschule, die zur Zeit von zirka 50 fussballbegeisterten Jugendlichen besucht wird. Somit besteht die Möglichkeit für die Saison 2013/14 weitere Mannschaften zu gründen, die um die Luxemburger Meisterschaft spielen könnten. Im Jugendbereich wird der Vorstand erneut versuchen die neun Fussballvereine der Stadt Luxemburg um einen Tisch zu versammeln, um diesbezüglich Lösungen zu finden. Zum einem Teil sind Vereine von Jugendlichen überlaufen verfügen aber nicht über die nötigen Infrastrukturen während andere nicht den erwünschten Zulauf finden, ansonsten aber technisch bestens ausgestattet sind. Kassierer Jean-Luc Fettes konnte die Bilanz mit einem leichten Gewinn abgeschlossen werden, dennoch ist der Stand des Anfangskapital noch nicht erreicht. Das Ziel des Vorstandes ist es, das fehlende Geld wieder in die Clubkasse zurückzuführen. Im Namen der beiden Kassenrevisoren bescheinigt Lucien Huesmann dem Kassierer eine exakte Buchführung. Zusammen mit Gérard Pündel wird er weiterhin als Kassenrevisor tätig sein. Per Applaus erhielten Kassierer und Vorstand Entlastung. Camille Künsch, als Vertreter der Marsch-Sektion des FC Tricolore informierte anschliessend, dass diese Einheit, die bereits seit 1982 besteht, in Zukunft völlig unabhängig vom Tricolore - Vorstand arbeiten wird, aber weiterhin den Fussballverein unterstützen werde. Der Vorstand der Marschsektion setzt sich wie folgt zusammen: Präsident: Guy Herr, Vizepräsident: Guy Nickels; Sekretär: Claude Marangon; Kassierer: Camille Künsch und aus de Mitgliedern: Guy Braun, Jean-Marie Mossong, Renée Herr-Henx, Charles Bechet, Marianne Degregori, Gérard Acker, Roby Barnich und Ferdy Ciufoli. Auf dem Programm des FC Tricolore stehen 2013 folgende Ereignisse: 4. Mai: Austragung des Turniers „Business Games Luxembourg“, 1. Juni: das Benefizturnier zu Gunsten kranker Kinder; 15. Juni: das Treffen aller bisherigen Vorstandsmitglieder, Spieler und Trainer. Am 6., 8., und 11. August wird das Turnier um den „Pokal Jemp Kuhlmann“ zwischen den ersten Mannschaften des FC Red Black Pfaffenthal, FC Blo-Wäiss Itzig, FC Red Boys Aspelt und FC Tricolore Gasperich ausgetragen. Der aktuelle Vorstand des FC Tricolore Gasperich setzt sich wie folgt zusammen: Präsident und Sekretär: Jean-Marie Mossong; technischer Sekretär: Guy Braun; Kassierer: Jean-Luc Fettes sowie aus den Mitgliedern Sandy Kuhlmann, Joseph Schneider, Jake Fraser, Sandra Thommes und Jacky Schumacher. (G.L.) www.tricolore.lu