Change Edition

Geradeaus durch die Kurve

In der Nacht zum Dienstag, gegen 22.00 Uhr, kam es auf der Strecke von Flaxweiler nach Beyren zu einem spektakulären Verkehrsunfall.

Ein Fahrer, der aus Richtung Flaxweiler kam, hatte wegen überhöhter Geschwindigkeit eine scharfe Linkskurve übersehen und war mit seinem Wagen geradeaus geschossen. Dabei stiess der Wagen zuerst frontal gegen ein Strassenschild und fuhr rund fünfzig Meter durch ein Feld ehe es wiederum frontal gegen einen Erdwall prallte. Der Aufprall war derart stark, dass der Wagen über den Erdwall flog und schliesslich im angrenzenden Wald zum Stillstand kam. Von der Strasse aus war der Wagen im Waldstück nicht mehr sichtbar, so dass der Fahrer grosses Glück hatte. Der Fahrer, alleiniger Insasse wurde bei dem Unfall mehr oder weniger schwer verletzt und musste in die Zithaklinik eingeliefert werden. Schwieriger gestaltete sich dann allerdings die Bergung des Wagens inmitten des Waldes. Mittels einer Seilwinde konnte der Wagen nach mehr als einer Stunde Arbeit an die Strasse gezogen werden. Während dieser Bergungsarbeiten musste die Strecke von Flaxweiler nach Beyren dann auch komplett gesperrt werden. Am Wagen entstand Totalschaden.

Vor Ort waren ein Krankenwagen, der Rettungsdienst und die freiwillige Feuerwehr des Centre d’Intervention Mertert-Wasserbillig, die freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Flaxweiler sowie die Polizisten aus Grevenmacher. (J.B.)