Change Edition

Verkehrsunfälle am Wochenende

Das Wochenende war erneut von zahlreichen Verkehrsunfällen überschattet. In den meisten Fällen war eine den Witterungs- beziehungsweise den Straßenbedingungen nicht angepasste Fahrweise Schuld.

In der Nacht zum Samstag waren zwei Fahrzeuge zwischen Fenningen und Kockelscheuer frontal miteinander kollidiert. Durch die Wucht des Aufpralls wurde eines der beiden Autos in ein angrenzendes Waldstück geschleudert. Beide Fahrer wurden beim Unfall leicht verletzt. Im Einsatz waren die freiwilligen Helfer des Zivilschutz-Einsatzzentrums Bettemburg mit u. a. zwei Rettungswagen sowie die Feuerwehr aus Roeser.

Glück im Unglück hatten die Insassen zweier Fahrzeuge bei einem Auffahrunfall am Samstagabend auf der Escher Autobahn zwischen den Abfahrten Leudelingen und Steinbrücken: Beim Abbremsen hatte ein Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren, so dass dieser sich auf der Fahrbahn drehte. Der Fahrer eines nachfolgenden Wagens konnte sein Auto nicht mehr rechtzeitig abbremsen, die Kollision war unausweichlich. Durch die Wucht des Aufpralls wurde beide Autos gegen die Leitplanken geschleudert, wo sie zum Stillstand kamen. Die Insassen kamen mit dem Schrecken davon, an den Fahrzeugen entstand hoher Materialschaden. Vor Ort waren die freiwilligen Helfer des Einsatzzentrums Bettemburg, die Feuerwehr Leudelingen sowie die Polizei. (Cl.F.) (Fotos: CIBETT)