Change Edition

DT Etzella schnupperte an der Sensation (Video)

T-Shirts in den Vereinsfarbe rot prägten die Tribüne, Sitze und Stehplätze der Halle im Sportzentrum in Auderghem/Brüssel. Trommeln und Schlachtrufe für das eigene Team liessen die Halle im Sportzentrum in Auderghem fast zu einem Hexenkessel werden. Es ging weder um Basketball noch um Volleyball, sondern um die zweite Runde im ETTU Cup, dem "UEFA Cup des Tischtennis", in Europa.

Nachdem das junge Team der DT Etzella Ettelbruck die erste Runde zuhause als zweiter der Gruppe überstanden hatte, trafen sie nun auf die Mannschaften von Svyazist Ufa (RUS), Irun Leka Enea (ESP) und eben dem amtierenden belgischen Meister und Pokalsieger Logis Auderghem, die mit dem ehemaligen Weltranglistenersten, zig-maligen belgischen Meister Jean-Michel Saive antraten. Die spanische Mannschaft konnte sich in der ersten Runde in der Gruppe mit DT Echternach durchsetzen.

Nach der Auftaktniederlage gegen die Belgier setzte sich das Team aus der Nordstadt am Samstag Abend in einer spannenden und hochklassigen Partie gegen Svyazist Ufa mit 3:2 durch.

Damit war das Tor zur nächsten Runde schon ein Spalt breit offen. Am Sonntag morgen ging es dann gegen das spanische Team von Irun Lena Enea um den Einzug in Runde drei. Wieder schenkten sich die beiden Mannschaften nichts. Leidenschaftlich kämpften beiden Seiten in dem brüsseler Hexenkessel um jeden Ball, während am anderen Tisch Logis Auderghem mit der Gegenwehr der russischen Mannschaft zu kämpfen hatte.

Am Ende sollte es dann doch nicht ganz reichen für die DT Etzella. Im letzten alles entschiedenen fünften Einzel beim Stand von 2:2 behielt dann doch das spanische Team ganz knapp die Oberhand.

"Auf diesem Niveau machen oft Kleinigkeiten oder einige wenige Ballwechsel den Unterschied. Die junge Mannschaft mit Dragos Olteanu, Irfan Cekic und Sven Hansen als auch Eric Thillen und Adrien Reisdorf hat sich mit einer tollen Leistung sehr gut geschlagen. Wir haben am Samstag Abend 3:2 gegen Svyazist Ufa (RUS) gewonnen. Damit hatten wir am Sonntag sogar die Chance, in die dritte Runde zu kommen. Wir haben an der Sensation geschnuppert. Es fehlte nicht viel. Die spanische Mannschaft war dann in den entscheidenden Momenten konsequenter. Das die russische Mannschaft am Sonntag Logis Auderghem mit Saive schlagen konnte, zeigt die Ausgeglichenheit der Gruppe. Wir konzentrieren uns jetzt auf die zukünftigen Aufgaben in der BDO League." unterstrich der Coach und Präsident, Stephane Dijou.


Samstag
Logis Auderghem - DT Etzella Ettelbruck 1:3
DT Etzella Ettelbruck - Svyazist Ufa 3:2

Sonntag
Irun Leka Enea - DT Etzella Ettelbruck 3:2

Alle Ergebnisse: http://www.ettu.org/lss/clubs2015/mettu-archive.php