Change Edition

Spielen hat Vorfahrt

Erfolgreiches LASEP - Handballfest 2020

Esch-Alzette: Am Donnerstagnachmittag, einen Tag vor der ministerieller Entscheidung, den Schul- und Sportunterricht wegen der Ansteckungsgefahr mit Corona und Co ruhen zu lassen, trafen sich in den Sportinfrastrukturen von Esch-Lallingen 25 LASEP-Teams zum sportlichen Handballfest 2020. In der „Ligue des Associations Sportives de l’Enseignement Fondamental“ (LASEP) ist unbestritten, dass im Grundschulbereich neben einer allgemeinen, sportartübergreifenden motorischen Grundlagenschulung vor allem die Freude an der Bewegung zu fördern und der eigentlich kompetitive Charakter nur zweitrangig ist. Deshalb bietet der Sportnachmittag eine Kombination aus Ateliers mit kleinen Ballspielen, in denen die Kinder handballspezifische Bewegungsabläufe in den Bereichen Werfen und Fangen erfahren, und einem kindsgerechten Handballturnier, dessen zahlreiche Matchs von jugendlichen Schiedsrichtern des Handball-Landesverbandes FLH geleitet werden. Vom ersten bis zum letzten Spiel gab es tolle Tore, großartige Abwehraktionen und vor allem bis in die Haarspitzen motivierte Kinder. Am Ende konnten sich die Mädchen und Jungen aus Dippach knapp vor Bissen durchsetzen. LASEP-Präsidentin Nicole Kuhn-Di Centa und Steve Marx, Verantwortlicher der technischen Kommission, bestätigten den kleinen Sportlern, ihre Einsätze mit Bravour gemeistert zu haben.