Change Edition

Schüler des Lycée Bel-Val unterstützen CARE mit einem Brain Marathon

„Ich war selbst schon in Mosambik und habe die Armut dort mit eigenen Augen gesehen. Nachdem mehrere Wirbelstürme das Land schwer trafen und über 600 Menschen ums Leben gekommen sind, hatten wir keine andere Wahl als etwas zu unternehmen.“ So erklärt Philippe Dias, Schüler des Lycée Bel-Val, die Entwicklung des ersten Brain Marathons in Luxemburg.

Schüler der Klasse 3GIG des Lycée Bel-Val lösten einen ganzen Schultag lang mathematische, chemische und physikalische Probleme und sammelten so für jede gelöste Aufgabe Spenden der Sponsoren für einen wohltätigen Zweck. Sowohl Schüler also auch ihre Lehrer waren besonders stolz auf die Anzahl der gelösten Rätsel, die es ihnen ermöglichten, eine Spende von 1.800€ für CARE zu sammeln.

Mit dieser außerordentlichen Leistung unterstützen sie die humanitäre Hilfe von CARE in Mosambik, mit welcher die Hilfsorganisation Mütter dabei unterstützt einen neuen Lebensunterhalt aufzubauen, mit dem sie ihre Kinder ernähren können. Dabei wurden die Schüler nicht nur durch die gesammelten Spenden belohnt, sondern zudem mit der Verleihung des „Prix de la Solidarité“ durch die Schuldirektorin Astrid Schuller im Rahmen der alljährlichen Zeugnisverleihung geehrt.

CARE bedankt sich ganz herzlich bei den Schülern Philippe Dias, Kasia Andrzejczak und Amina Ledinic, sowie den Lehrern Liliane Martins, Marc Huberty und Mike Wampach, die diese Aktion gegründet, unterstützt und betreut haben.