Change Edition

Neuer Steinway-Flügel im Escher Konservatorium

Esch/Alzette. Für Autofreunde kommt eine Fahrt im teuren Sportwagen oder in einer edlen Nobelkarosse der Verwirklichung eines Traumes nah. Ein vergleichbarer Traum ist nun für Pianisten im Escher Konservatorium, dem Conservatoire de Musique de la Ville d’Esch-sur-Alzette, in Erfüllung gegangen. Im Rahmen einer offiziellen Feierstunde und in Anwesenheit der Vertreter der Gemeinde Sassenheim, der Stadt Esch/Alzette sowie der Firma Steinway&Sons wurde am Freitagabend ein nagelneuer Steinway-Flügel im altehrwürdigen Gebäude an der Avenue des Terres-Rouges eingeweiht.


Es ist bereits das zweite Instrument dieser renommierten Marke, das nun den Schülern und Professoren für ihre Lehrstunden, sowie den internationalen Künstlern für ihre Auftritte in diesem Hause zur Verfügung steht. Wie Direktor Marc Treinen allerdings bereits bei mehreren Anlässen betonte, ist es das erste Mal, dass sich die Verantwortlichen des Konservatoriums einen solchen Flügel selbst aussuchen konnten.


Dieser wird dem „Escher Conservatoire“ von der Gemeinde Sassenheim als Wertschätzung für die Musikkurse, an der Schüler aus der Escher Nachbargemeinde teilnehmen können, als kostenlose Leihgabe zur Verfügung gestellt, wie Bürgermeisterin Simone Asselborn Bintz in ihren Ausführungen erklärte. Ebenso wie ihr Escher Amtskollege Georges Mischo und Kuturschöffe Pim Knaff ging sie auf die Wichtigkeit der musikalischen Bildung ein.


Mischo hob zudem hervor, dass es stets der Philosophie der Stadt Esch entsprochen hat, den Zugang zu dieser Bildung für alle Bevölkerungsgruppen zugänglich zu gestalten. Deshalb gibt es auch keine Sondergebühr für Nicht-Ortsansässige Schüler, wie dies in anderen Gemeinden vorkommt. Zudem betonte er, dass die Kultur in Esch/Alzette großgeschrieben wird und dies nicht nur wegen des bevorstehenden Kulturjahres, Esch 2022.


So wurde am selben Abend die „Escher Konschthal“ eingeweiht. Auch erinnerte der Député-Maire daran, dass die Stadt Esch vor Kurzem das, dem Konservatorium gegenüberliegende, Luxcontrol-Gebäude erstanden hat, um hier in einigen Jahren unter anderem einen Ausbau der besagten Kultur- und Bildungseinrichtung vornehmen zu können.


Weiteres Highlight im Programm steht bevor


Schöffe Pim Knaff ging des Weiteren ausführlich auf das diesjährige Kulturprogramm des „Escher Conservatoire ein“ (siehe LW vom 30. September). Daraus hervorzuheben ist der Auftritt des Saxback Ensemble am 9. Oktober um 20 Uhr im Auditorium des Konservatoriums. Auf dem Programm stehen dann Werke von Ludwig van Beethoven, Georges Bizet, Christian Dachez, Claude Debussy, Sakari Kervinen und Maurice Ravel. Tickets gibt es an den üblichen Vorverkaufsstellen und im Conservatoire de Musique de la Ville d’Esch-sur-Alzette.




Mitgeteilt vom Escher Conservatoire.

Fotos: Emile Hengen