Change Edition

Musical Sl’Esch begeistert die Zuschauer

Vor ausverkauftem Haus begeisterten die Lehrenden und Studierenden des „Escher Conservatoire“ am vergangenen Wochenende in der „Maison des Arts et des Etudiants“ insgesamt rund 500 Zuschauer mit der Aufführung des Musicals Sl’Esch.


Die Story handelt von Giulia und Nello, einem jungen luxemburgischen Paar mit italienischen Wurzeln. In Rückblenden wurde eine Reise durch die Geschichte der Familien, der Stadt Esch und des Südens des Landes sowie des Gebäudes in dem sich heute das „Conservatoire de Musique de la Ville d’Esch-sur-Alzette“ befindet gezeigt.

Nach den Vorstellungen zeigte sich das Publikum durchwegs begeistert von der Darbietung. Die war eine Gemeinschaftsproduktion aller Abteilungen des „Escher Conservatoire“ (Musik, Gesang, Tanz und Theater). Sl’Esch war zudem der Beitrag des Konservatoriums zu Esch 2022.


Esther Conter, Timo Wagner, Raoul Migliosi und Fabienne Hollwege wussten demnach in den Hauptrollen zu begeistern. Die Geschichte stammte aus der Feder des bekannten Autors und Schaupielers Jean-Paul Maes, der auch für die Regie verantwortlich zeichnete. Die musikalische Gestaltung lag in den Händen von Jean-Claude Braun. Gespielt wurden Stücke der Komponisten David Ascani, Paul Breisch, Claude Clement, Jean Halsdorf, Claude Schlim, Jeannot Weimerskirch und Romain Zante. Die Leitung der Choreographien oblag Jean-Pierre Lamperti.