Change Edition

Zwei Luxemburger sammeln 1500 Euro mit 48-Stunden-Spenden-Lauf

48 Stunden dauerte der „4x4x48“ Charity Challenge, dem sich der Luxemburger Student Samy und sein Vater am ersten März-Wochenende gestellt haben. Alle vier Stunden vier Meilen (ca. 6,5 km) laufen und das 48 Stunden lang, das ist das Konzept der "4x4x48"- Challenge, die der amerikanische Sportler David Goggins ursprünglich ins Leben gerufen hat.


Mit der Aktion haben Samy und Driss Moussaïd zu Spenden für die Kindernothilfe Luxembourg aufgerufen, um mehr Kindern in Malawi Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Viele Freunde, Bekannte und Sponsoren unterstützten das Vorhaben der passionierten Luxemburger, so dass insgesamt ein Betrag von 1500 Euro zusammen kam.


„Einfach machen! “, war Samys Devise für die Challenge. Es gibt so viele Kinder auf der ganzen Welt, die jeden Tag kilometerweit zur nächsten Wasserstelle laufen müssen. Die haben auch keine Wahl.“ Driss ergänzt: „ Was sind schon zwei Tage, wenn es solch einem Projekt zugutekommt. Uns geht es doch im Vergleich zu vielen anderen Menschen sehr gut und wir wollten mir unserer Aktion einen kleinen Beitrag leisten. Damit mehr Kinder sauberes Trinkwasser zur Verfügung haben und sich vor Krankheiten schützen können.“


Das Projekt der Kindernothilfe Luxembourg liegt im Mzimba-Distrikt in Malawi. Damit die Kinder und Familien unmittelbaren Zugang zu sauberem Trinkwasser erhalten, baut das Projekt 20 neue Brunnen mit Handpumpen in der Nähe von Bildungseinrichtungen. Zusätzlich werden ausreichende Sanitäranlagen und Handwaschmöglichkeiten an 26 öffentlichen Schulen gebaut, damit sich die Kinder besser vor Krankheiten wie der Verbreitung des Coronavirus schützen können.


Die Kindernothilfe Luxembourg bedankt sich für das tolle Engagement!

Mehr Informationen: www.kindernothilfe.lu