Change Edition

Share your passion! Mill-Man-Trail, ein Mountainbike-Event der Superlative (VIDEO)

Die Region Mullerthal – Kleine Luxemburger Schweiz bietet am 22. April die Bühne für ein Event, das es in dieser Größenordnung in Luxemburg noch nicht gegeben hat. Mit dem Mill-Man-Trail wird ein weiterer Beitrag geleistet, damit der Fahrradtourismus noch attraktiver wird.

Am Sonntag, dem 22. April, fällt der Startschuss für den ersten Mill-Man-Trail. Es handelt sich dabei um eine Mountain-Bike-Veranstaltung mit Strecken von einer Länge über 40, über 70 und über 100 Kilometer. Teilnehmen können alle Radsportbegeisterten, die davon überzeugt sind, diese Herausforderung zu meistern. Nach jetzigem Stand haben sich mehr als 160 Teilnehmer im Vorfeld angemeldet, darunter auch Freizeitsportler aus Amsterdam und Freiburg. Die Anmeldegebühren betragen zehn Euro (40 Kilometer), zwölf Euro (70 Kilometer) und 15 Euro (100 Kilometer), um die Kosten zu decken.

Die Teilnehmer müssen an jenem Sonntag früh aus den Federn. Bis 7.30 Uhr können sich alle Interessenten noch für die Fahrten über 70 und 100 Kilometer anmelden. Um 8 Uhr erfolgt dann der gemeinsame Start. Die Mountain-Bike-Fahrer, die 40 Kilometer absolvieren möchten, müssen bis 8.30 Uhr registriert und um 9 Uhr startklar sein. Start und Ziel sind jeweils am Echternacher See. Dort wird es auch ein abwechslungsreiches Programm für Familien geben. Gefahren wird nach dem Motto „Dabei sein ist alles“. Die Streckenführung ist nur den Organisatoren bekannt und sie wird erst kurz vor, bzw. während der Fahrt mitgeteilt. Es soll somit verhindert werden, dass einige Teilnehmer schon im Vorfeld üben. Die gute Beschilderung ist somit eine der größten Herausforderungen des organisierenden Vereins Mullerthal Cycling. Die Schilder müssen nicht nur über 100 Kilometer so angebracht sein, dass sich kein Teilnehmer verfährt. Es gibt auch keine sogenannte Generalprobe. Alles muss am 22. April passen.

Förderung des Fahrradtourismus
Die erste Ausgabe des Mill-Man-Trails hat eine längere Vorgeschichte mit mehreren Partnern. Seit Januar 2011 läuft das zweijährige Projekt von Leader Mullerthal, den Fahrradtourismus in der Region zu fördern. Im Frühjahr 2011 wurden die vier Mountain-Bike-Strecken in Bech, Berdorf-Befort, Echternach und Fels markiert. Am 6. und 7. August veranstaltete das regionale Tourismusbüro Luxemburg – Kleine Luxemburger Schweiz (ORT) die Mullerthal Biking Days. Ein achtstündiges Gruppen-Zeitfahren am Echternacher See.

Da das ORT jedoch nicht die Aufgabe hat, Events zu veranstalten, wurde ein Organisator gesucht – und gefunden. Die im vorigen Jahr gegründete Vereinigung „Mullerthal Cycling“, bestehend aus Personen, die in ihrer Freizeit gerne anspruchsvolle Strecken in Angriff nehmen, hat sich bereit erklärt, als Hauptaufgaben sowohl die Mullerthal Biking Days als auch den Mill-Man-Trail zu organisieren. Der Vorstand besteht aus Präsident Yves Wengler, den Sekretären Larry Conklin und Tally Scholtes, Kassierer Dirk Franz und den Mitgliedern Jean-Claude Anen, Marcel Girst, Dan Kauffmann, Marian Dal und Luc Schmit.

Starke Unterstützung erhalten die Gründungsmitglieder von vier Schülern des Lycée classique Echternach, die im Rahmen von „Projektmanagement“ ebenso zum Organisationsteam des Mill-Man-Trails gehören. Joe Girst, Samy De Matos, Charline Wengler und Joe Dennenwald stellen somit auch die Weichen für die kommenden Mountain-Bike-Veranstaltungen.

Doch zunächst ist der Blick auf den Mill-Man-Trail gerichtet. „Eine echte Herausforderung“, meinen die Macher von Mullerthal Cycling. Schließlich wird aber auch allen Teilnehmern alles abverlangt. (Text: Jeroen van der Hoef - Fotos, Video: Paul Hinger)