Change Edition

Club des Jeunes Eechternoach engagiert sich für Kinder in Djinack (Senegal)

Im Kader seiner diesjährigen Generalversammlung, die am 18. November 2011 im Restaurant „Steakhouse“ in Präsenz des Bürgermeisters Theo Thiry und des Schöffen Francis Reuter stattfand, überreichte der Jugendverein aus Echternach (Club des Jeunes Eechternoach) einen Scheck im Wert von 2500 Euro an das in der Abteistadt lebende Ehepaar Dufour zur Unterstützung eines Projektes auf der Insel Djinack in Senegal.
Angélika und Thierry Dufour sind hier seit mehreren Jahren aktiv und arbeiten Hand in Hand mit den „Pharmaciens sans frontières“ (PSF) aus Luxemburg.
Djinack ist eine kleine Insel von einer Fläche von 2,5 km² und liegt 45 Minuten vom senegalesischen Festland entfernt. Es leben rund 620 Einwohner, davon 120 Kinder, auf Djinack (laut Stand von 2009).
Die Lebensumstände sind ärmlich: es gibt vier Brunnen und das Trinkwasser ist eher verschmutzt; der vorhandene Stromgenerator kann wegen der zu hohen Spritpreise nicht genutzt werden. Die Menschen leben von der Fischerei und von etwas Landwirtschaft.
Das humanitäre Projekt des PSF sorgt sich vor allem um die Kinder und deren schulische Bildung. Die Grundschule wird von 95% der Kinder besucht; seit 2007 gibt es drei „Klassenräume“, diese gleichen jedoch eher einer einfachen Hütte.
Seit 2005 wurden zahlreiche Projekte finanziert und realisiert, so zum Beispiel das Beschaffen von Schulmaterial, die Errichtung von zwei weiteren Klassenräumen und die Renovierung der alten.
Die Spende des „Club des Jeunes Eechternoach“ unterstützt die Ausführung weiterer Projekte: das Anlegen eines gemeinsamen Gartens (Kosten: rund 2900€); die Wiederherstellung der Stromversorung sowie die Installation eines Kühlschranks (2500€); der Bau eines richtigen Klassenraumes, der den alten Unterschlupf ersetzen soll (4500€); die Renovierung der Piroge, wichtigste und einzige Verbindung zum Festland;...

Dem CJE war es ein großes Anliegen dieses Projekt zu unterstützten mit ihrem
durch Klubaktivitäten (Weihnachtsmarkt und Fuesfiesta in Echternach, usw.) gesammelten Geld.

Auch Sie können spenden: CCP LU21 1111 1057 0875 0000 – Pharmaciens sans frontières – Mention: Djinack/Sénégal

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Ehepaar Dufour (39, rue des Romains L-6478 Echternach) oder besuchen Sie die Internetseite der PSF (http://pharmaciens-sans-frontieres.lu/)
Interessante Fotos finden Sie ebenfalls auf der Facebookseite der Ecole Primaire de Djinack Bara. (NW)