Change Edition

AMBITUS auf Konzertreise

Echternacher Kammerchor glänzt beim 650. Jubiläum der Goldenen Straße

Als Goldene Straße galt im Mittelalter ein 300 km langer wichtiger Handelsweg zwischen Nürnberg und Prag. Er war Teil einer angedachten politisch- europäischen Landbrücke unter Karl lV. von Breslau über Prag und Nürnberg bis nach Luxemburg. So verband diese Straße mehrere Völker und Kulturen miteinander. Visionär kann sie als ein schon im 14. Jahrhundert angestrebtes vereintes Europa angesehen werden.

Zurückgehend auf einen Lehensbrief von Karl lV. aus dem Jahre 1367 begeht die „Via Carolina“ in diesem Jahr ihren 650. Jahrestag mit einer Vielfalt von Festakten. Auf Einladung des „Förderverein Goldene Straße“ unter dem Vorsitzenden Rainer Christoph war es Ambitus gegönnt, im Rahmen dieser Feierlichkeiten drei Konzerte zu geben. An allen drei Aufführungsorten – Stadtpfarrkirche St. Nikolaus in Bärnau (1.09.), Stadtpfarrkirche St. Gregor in Neustadt a. d. Waldnaab (2.09.), Pfarrkirche St. Anna in Wernberg (3.09.) – konnten sich der Dirigent Roby Schiltz, der Organist Michel Krier und die Ambitus-SängerInnen jedesmal vor vollbesetzten Rängen an der „Standing Ovation“ eines begeisterten Publikums erfreuen.

Neben dem musikalischen Programm führte die Konzertreise alle Mitreisenden an geschichtsträchtige Orte und Stätten wie die Stadt Regensburg und das ehemalige Konzentrationslager Flossenbürg. Ein Ausflug ins angrenzende Tschechien führte nach Kladruby (Kladrau) mit dem mächtigen, einstigen Benediktinerkloster. Den Empfang im aus der Renaissance stammenden Rathaus von Střibro rundete eine kurze musikalische Darbietung von Luxemburger Volksliedern und der „Tanz“ der Echternacher Springprozession ab.