Change Edition

Erfolgreicher LASEP-Cross bei gutem Herbstwetter

Echte Werbung für das Querfeldeinlaufen


Diekirch: Kinder rennen im Alltag mehr als Erwachsenen, sind es gewohnt, sich im Spiel länger zu bewegen, doch sie sind weniger geübt darin, an einem Stück ohne Pause eine bestimmte Strecke zu laufen. Die „Ligue des Associations Sportives de l’Enseignement Primaire“(LASEP) weist seit Jahren darauf hin, dass Laufen grundsätzlich sinnvoll ist, eine gute Ausdauerfähigkeit zu einer guten Grundkondition gehört und sich im Lauftraining die mentale Fähigkeit entwickelt, bei Ermüdung nicht sofort aufzugeben.

Pünktlich zum diesjährigen LASEP-Cross in Diekirch hörte der Dauerregen des Vortages auf und die Sportinfrastrukturen präsentierten sich in hervorragendem Zustand. „Einige Matchpassagen haben die meisten Teilnehmer nicht sonderlich bremsen können“, zeigte sich die LASEP-Verantwortlichen Michèle Grethen, Danielle Lorang und Yannick Frantz zufrieden. 453 Schüler aus 22 Grundschulen unseres Landes nahmen an den Wettläufen in den jeweiligen Alterskategorien der Sechs- bis Zwölfjährigen teil. Zum ersten Mal dabei waren die Kleinsten des 1.Zyklus in einem Rennen ohne Zeitnahme und Klassement. In lustig lachender Stimmung traten die jungen Sportler der häufig leichtfertig formulierten Behauptung entgegen, Crosslaufen fände bei Kindern so gut wie kein Interesse.

Alle Resultate auf www.lasep.lu