Change Edition

Küchenbrand in Industriezone "Weiergewan" in Contern

Am Mittwoch, 24. Juli ereignete sich gegen 13:00 Uhr ein Küchenbrand in einem Restaurantbetrieb in der Industriezone "Weiergewan" in Contern.

Die Dunstabzughaube hatte aus noch nicht exakt ermittelter Ursache Feuer gefangen. Der Koch unternahm einen Löschversuch mittels Feuerlöscher,der auch teilweise gelang. Das Lokal wurde wie ebenfalls Büroräume auf höheren Stockwerken, und angrenzende Filmstudios evakuiert. Eine erhebliche Rauchentwicklung war in Teilen des Gebäudes zu beklagen.

Die herbeigeeilten Rettungskräfte konnten die Ausbruchstelle des Feuers rasch löschen, und das Gebäude wurde mittels 3 Überdruckbelüftungsgeräten rauchfrei gemacht. Bei der Kontrolle von Brandnestern fiel allerdings auf, dass sich das Feuer durch das Rohr der Dunstabzughaube in andere Räume des Gebäudes ausbreitete. An mehreren Stellen brannten Dichtungen und Fettreste besagten Rohres, und tropften brennend zu Boden. So mussten in insgesamt 4 Räumen, sowie auf dem Dach des Gebäudes Nachlöscharbeiten ausgeführt werden. Die Löscharbeiten dauerten insgesamt 4 1/2 Stunden an.

Im Einsatz war der Feuerlösch- und Rettungsdienst der Gemeinde Contern mit 18 Mann und 5 Einsatzwagen. 3 Atemschutztrupps wurden eingesetzt, 3 Überdruckbelüfter, 1 C-Rohr, 1 Kübelspritze und 2 Hochdruckfeuerlöscher sowie 2 verschiedene Feuerwehrleitern.

An der Einsatzstelle verweilten ebenfalls eine Ambulanz der Berufsfeuerwehr, die Polizei aus Remich und die Sanitärinspektion. Niemand wurde bei dem Vorfall verletzt, der Materialschaden hält sich in Grenzen.