Change Edition

Eine noble Geste zu Gunsten von «Aide à l’Enfance de l’Inde»

Tradition ist es seit Jahren, dass die Scoutsgruppe mit Ihrer Amicale durch eine gezielte Ostereieraktion den Erlös an die Vereinigung “Aide à l’Enfance de l’Inde” bei Gelegenheit der traditionellen Guiden & Scoutskirmes überreichen kann.

Robert Kirsch Präsident der Amicale, stellte mit Gegugtuung fest, dass in diesem Jahr der Spendenbetrag höher ausgefallen ist als in den vergangenen Jahren. Vorstandsmitglied der Vereinigung “Aide à l’Enfance de l’lnde” Gusty Braun sprach seinen Dank aus und erläuterte die Bestimmung der Spende.

So unterstützt die Vereinigung in Kanvel ( etwa 150 km nördlich von Mumbai) eine Formation von 65 Jugendlichen, die aus ganz bescheidenen Bauernfamilien stammen.
Ziel der Formation ist es, dass diese Jugendlichen in späteren Jahren ihre minimalen landwirtschaflichen Flächen so bearbeiten können um sich und ihre Familien zu ernähren.

Es wird dabei das Prinzip der biologischen Langwirtschaft verwendet wo keine teueren Inputs verwendet werden, sondern Mittel eingesetzt werden, die zur Schonung der Umwelt beitragen.

Diese Formation ist ein Teil eines grösseren Projektes, das 20 Dörfer betreffen wird.
Eine solche Formation kostet jährlich circa 1300 Euros. Die Spende der Centser Guiden & Scouten und ihrer Amicale wird dementsprechend auch in diesem Jahr zu
einem sinnvollen Zweck verwendet werden.