Change Edition

Fischaufstiegshilfe auf der "Bungerëfer Millen" offiziell in Betrieb genommen

Fischaufstiegshilfe auf der „ Bungerëfer Millen“ offiziell in Betrieb genommen

Bigonville: Eine Fischaufstiegshilfe oder auch Fischtreppe genannt, ist eine wasserbauliche Einrichtung an Fließgewässern, um Fischen im Rahmen der Fischwanderung, die Möglichkeit zu geben, Stauwehre oder Wasserfälle zu überwinden. Alle Fließgewässer- Organismen sind oft auf die Durchwanderbarkeit der Gewässer angewiesen. So auch auf der „ Bungerëfer – Millen „ wo die Gemeinde Rambrouch den Entschluss fasste, eine solche Fischtreppe auf der Sauer zu verwirklichen. Bereits nach der Planung wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Wasserwirtschaftsamt aus Diekirch im Juni 2017 während einer Bauzeit von rund sechs Monaten fertig gestellt. Die Technische Abnahme erfolgte am 24. August 2018. Diese Infrastruktur besteht aus einem Einlaufbauwerk mit 10 Becken auf einer Länge von 40 Metern versehen mit Riegelsteinen von rund 3,45 Meter Abstand und einem Gefälle von 3,8 %. Der Sohlsubstrat besteht aus Stütz- und Füllmaterial. Bei der offiziellen Inbetriebnahme in Gegenwart des Schöffen- und Gemeinderates der beiden Gemeinden Rambrouch und Bauschleiden, der beiden Förster Serge Hermes und Jeannot Huijben mit den Vertretern des Wasserwirtschaftsamtes, unterstrich Bürgermeister Toni Rodesch die Notwendigkeit einer Fischaufstiegshilfe in diesem Flusswassergebiet ehe Germain Zeimetz die technischen Erklärungen zu dem naturverbundenen Projekt im Einzeln erklärte. (TEXT/FOTO: CHARLES REISER)