Change Edition

"Mobil a lieweg": Bewohner aus dem SERVIOR "Am Park" gestalten ein Fahrrad

Am heutigen 16. September beginnt die europaweite Themenwoche "Semaine de la mobilité". Dass man auch mobil im Alter sein kann, haben Bewohner aus dem SERVIOR-Haus "Am Park" jüngst bewiesen, indem sie sich im Vorfeld der Mobilitätswoche mit dem Thema Fahrrad auseinandergesetzt hatten. So gestalteten die Senioren ein Drahtesel, der im Rahmen der Themenwoche den Fahrradweg zwischen Hünsdorf und Helmsingen schmückt. Die Vereine der Gemeinde Lorentzweiler wurden nämlich beauftragt Fahrräder zu schmücken, die auf dem Gemeindegebiet aufgestellt werden. Stellvertretend für das SERVIOR-Haus wurde der Förderverein AMIBO zur Teilnahme von Seiten der Gemeindeverwaltung kontaktiert. Die Leitung des Cipa sowie die Bewohner hatten sich dann spontan entschlossen, die Aktion zu unterstützen, die in 54 Ländern zeitgleich bis zum 22. September stattfindet – und eines der Fahrräder farbenfroh zu gestalten.

Das mit floralen Elementen dekorierte Fahrrad trägt den Titel: "Mobil a lieweg". Die Erklärung für diesen Titel gaben die Senioren selbst: "Eng Zesummesetzung vun zwou vun de Liiblingsaktivitéiten vun de Bewunner vum Cipa 'Am Park':

Fënnef mol pro Woch gëtt Vëlo gefuer an et gëtt immens vill Wäert op Blummendekoratioun geluecht". So passt das Fahrrad wunderbar nicht nur zu dem diesjährigen Motto "Gitt mat eis!" sondern auch zur Devise von SERVIOR, wo täglich rund 1750 Senioren betreut werden : "Den Alter liewen". www.servior.lu