Change Edition

Een Häerz fir kriibskrank Kanner spendet für die Krebsforschung



Scheck über 34 428 Euro an Dr. Marc Diederich überreicht

Seit 2003 unterstützt die Elternvereinigung „Een Häerz fir kriibskrank Kanner“ die Forschungsarbeiten von Dr. Marc Diederich im Hospital Kirchberg. Diese Projekte werden im Krebsforschungslabor auf Kirchberg durch eine Synergie aus mehreren luxemburgischen Organisationen hervorgebracht. Durch diese einzigartige Zusammenarbeit konnten neue Erkenntnisse im Bereich der Kinderleukämie erzielt werden. So hat die Elternvereinigung den Entschluss gefasst die Forschung von Dr. Marc Diederich noch stärker zu unterstützen und zehn Prozent aller Spenden in die Krebsforschung bei Kindern und Jugendlichen zu investieren. Ein Projekt das von „Een Häerz fir kriibskrank Kanner“ unterstützt wird, hat als Zielsetzung Faktoren zu identifizieren die die Resistenz der akuten Leukämiezellen verursachen. So konnte Dr-. Marc Diederich mit seinem Team vor kurzem im Sitz für „ Een Häerz fir kriibskrank Kanner „ in Boewingen/ Attert dankend ein Scheck über 34 428 Euro aus den Händen von Marie- Marthe Brück- Clees in Empfang nehmen. Dieser Betrag wird integral für die Anschaffung von neuem dringend notwendigem Material im Bereich der Kinderkrebsforschung im „Laboratoire de Biologie Moléculaire et Cellulaire du Cancer“ im Hopital Kirchberg, eingesetzt werden. (TEXT/FOTO: CHARLES REISER)