Change Edition

Musik und Gesang für den guten Zweck- Harmonie Harel spendet 2 000 Euro




Boewen: Seit 1885 besteht die „Harmonie vun Harel“ und konnte dieses Jahr erneut über 250 Musikgäste beim Frühjahrskonzert im Kulturzentrum in Boewen begeistern. Eingangs betrat der „ Stauséi- Chouer“ als "Special- Guest" mit ihrer Dirigentin Liliane Cornette die Bühne um das Publikum mit fünf flotten Gesangseinlagen zu verwöhnen. Am Klavier und mit der Harmonika begleiteten Carlo Grotz und Serge Kayser. Dann kündigte Nadine Nickts ein Reigen von teils bekannten Musikstücken an, die von den rund 55 Musikanten unter der Stabführung von Gérard Close auch bestens interpretiert wurden. Mit der „unchained Melody“ und „ Yesterday“ als gemeinsamer Auftritt des Chores und der Musikgesellschaft neben den vom Publikum geforderten Zugaben, unterstrich Bürgermeister René Michels den Stellenwert von Musik und Gesang auf kultureller Ebene in der Dorfgemeinschaft ehe Harmonie- Präsident Jemp Kass sich nicht nur für die ausgezeichneten Darbietungen bei allen Musikanten sondern ebenso beim dankbaren Publikum für ihre Präsenz herzlich bedankte. Wie es schon seit Jahren bei der „ Harmonie Harel“ zur Tradition gehört, wurde der Erlös des Abends in Höhe von 2 000 Euro in Form eines Schecks an Roland Anen, Vorsitzender und an Jang Arend zugunsten der im Jahre 1967 gegründeten Vereinigung „ APEMH“ ( Association des Parents d’Enfants Mentalement Handicapés ) dankend übergeben, die sich seit mehr als 50 Jahren für Menschen mit einer geistiger Behinderung in allen Altersgruppen und Lebenssituationen einsetzt. (CR) (FOTOS: CHARLES REISER)