Change Edition

Ehrung von verdienstvollen Bürgern in der Stauseegemeinde

Neulich hatte die Stauseegemeinde zu einer kleinen Feierstunde ins Gemeindehaus nach Böwen eingeladen um verschiedene Gruppen von Bürgern der Gemeinde zu ehren.

Zuerst war die Reihe an den verdienstvollen Sportlern. Bürgermeister René Michels sprach in seinem Grußwort allen Geehrten höchste Anerkennung für die erzielten Leistungen aus und betonte die vielfältige Rolle des Sports in der heutigen Gesellschaft und im Gemeindeleben. Der Sport habe einen hohen Stellenwert in der Bevölkerung, sei gut für die Gesundheit, sei Generationenübergreifend, verbinde Länder und Kulturen und habe einen ökonomischen Stellenwert. Sport bedeutet Freude, Ausdauer, Teamgeist, Fairness, Toleranz und Respekt. Neben den Sportsvereinen in der Gemeinde, gäbe es auch eine Vielzahl von Einzelsportlern, auch sie sollten hier erwähnt werden. Man sollte aber auch nicht die vielen Freiwilligen vergessen die sich in den jeweiligen Vereinen in ihrer Freizeit einbringen und diese am Leben erhalten. Die Stauseegemeinde sei auch erfreut, dass die diesjährige Tour de France das Gebiet der Gemeinde durchfährt. Die folgenden Sportler/Mannschaften kamen dieses Jahr zu Ehren: DTC EXCELSIOR KAUNDORF II (Neuberg Claude, Probst Marcel, Bartholmy Frank, Winandy John), Aufstieg in die 3. Division; DTC EXCELSIOR KAUNDOR VI (Thommes Nadine, Thommes Myriam, Kayser Serge, Moonen Kelly, Moonen Vicky, Kayser Anita), Meister im Distrikt V der 5. Division.

Danach war die Reihe an denjenigen Schülern und Studenten denen dieses Jahr eine Prämie erteilt wurde. René Michels zeigte sich erfreut, dass die betreffenden Schüler ihren Abschluss mit Fleiß und Ausdauer geschafft haben. Einige von Ihnen würden jetzt in die Arbeitswelt eintreten andere würden ihre Studien fortsetzen. Ihnen Allen wünsche er viel Erfolg. Die folgenden Studenten wurden geehrt: Koeune Guy, Lebeau Emilie, Lonsdorfer Pascal, Meyers Anne Sophie, Pütz Yannick, Rischette Nic, Schintgen Elisabeth, Weissen Shana, Wolff Jeanne

Zum Schluss wurden 3 Teilnehmer an der „Tour de Duerf“ Veranstaltung geehrt. Dies ist eine Initiative des Klimabündnisses Luxemburg und wird alljährlich im Rahmen der nationalen Mobilitätswoche organisiert. Auf dem Gebiet der Stauseegemeinde wird dieses Vorhaben in Zusammenarbeit mit der Umweltkommission der Gemeinde organisiert und hat zum Ziel die sanfte Mobilität und besonders das Fahrrad zu fördern. In diesem Jahre haben die Teilnehmer in der Stauseegemeinde die Distanz von 1.327 km „er radelt“. Die folgenden Gewinner aus allen Teilnehmern wurden per Los ermittelt: Hermes-Majerus Nadine, Hermes Lynn und Van Rijen Johny. Auch ihnen würde ein Geschenk überreicht.