Change Edition

Freundschaftstreffen der „Babykreeser“ mit Grillparty beim Bischofshaus

Die drei bestehenden Babykreise aus Helzingen, Heinerscheid und Wiltz trafen sich dieser Tage zu einem Freundschaftstreffen mit Grillparty.

113 Erwachsene mit 74 Kleinkindern im Alter bis vier Jahre waren dem Aufruf zu diesem Treffen gefolgt, zu dem Erzbischof Jean-Claude Hollerich den Garten des Bischofshauses zur Verfügung gestellt hatte. Mit ihrem Treffen wollen die Verantwortlichen um Ingrid Scholzen-Hoffmann andere Eltern zur Gründung weiterer regionaler Babykreise motivieren.

Ein „Babykrees“ richtet sich an Eltern, die den Kontakt zwischen ihrem Kind und anderen Kleinkindern fördern möchten bzw. Gespräche mit anderen Eltern oder Gedanken austauschen wollen. Der Tag begann mit einem Gottesdienst unter dem Motto „Mënschen wie hinnen gehéiert d’Himmelräich“. Das Evangelium „Jesus segnet die Kinder“ wurde als Pantomime dargestellt. In seiner Predigt wies das Oberhaupt der Katholischen Kirche in Luxemburg auf das Bedürfnis der Kinder nach Liebe in allen Stadien des Erwachsenwerdens hin.

Der Erzbischof feierte die Eucharistie mit seinen geistlichen Mitbrüdern Henri Hamus und Arnold Carlos Romário. Anschließend trafen sich alle Teilnehmer zum gemütlichen Beisammensein im Garten des Bischofshauses mit Spielen und Beschäftigungen für die Kinder. Die Kirche muss sich nach außen zum Kontakt mit den Menschen öffnen, so Erzbischof Jean-Claude Hollerich. (pm) (Foto: Marc Wilwert)