Change Edition

Bewohner und Personal des „Konviktgaard“ unterstützen „Terre des Hommes Luxembourg“ und „Rahna – Muppen ennerstetzen Leit am Rollstull“

Vor einigen Tagen hatte die Leitung der „Résidence Grande-Duchesse Joséphine Charlotte“ bekannt unter dem Namen „Konviktsgaart“ zu zwei Schecküberreichungen eingeladen. Eine erste 2500-Euro-Spende, aus dem Erlös des Weihnachtsbasars, erhielt Dr. Jos Faber für die Nichtregierungsorganisation „Terre des Hommes Luxembourg“, die einerseits das Projekt „Die Zukunft gestalten, ohne die Vergangenheit aufzugeben“ für die Yanomami-Bewohner im Amazonasgebiet Brasiliens und andererseits das „Inhijambia-Projekt“ in Managua für sozialschwache Familien unterstützt. Lisette Servais mit „Baillie“ und Wies Tessy mit „Faustine“ nahmen im Namen von „Rahna – Muppen ennerstetzen Leit am Rollstull“ die zweite 2500-Euro-Spende entgegen, die teilweise dazu dienen wird die Ausbildungskosten in Höhe von jeweils 17.000 Euro für einen Hund bei der „Association Handi-Chiens“ in Alençon (Normandie) zu übernehmen. Direktor Marcello Loguerico dankte den Bewohnern und dem Personal für die Gestaltung des Weihnachtsmarktes zugunsten von „Terre des Hommes“ sowie bei Pfarrer Pit Faber, der das Opfergeld aus den wöchentlichen Gottesdienstes, das an „Rahna“ gespendet wurde. (G.L.)
www.konviktsgaart.lu / www.terredeshommes.lu / www.rahna.org