Change Edition

Großherzogen Maria Teresa bei ATD Quart Monde Luxembourg

Die Organisation ATD Quart Monde hat es sich zum Ziel gesetzt die Armut in der Welt und insbesondere die armutsbedingte soziale Ausgrenzung zu beenden. Die aktuelle Kampagne „Schluss mit dem Elend“ (www.poverty-stop.org) ruft dazu auf, gemeinsam gegen Armut und soziale Ausgrenzung zu kämpfen. Als Sensibilisierungskampagne soll sie dazu dienen, um die Menschen auf das Thema der weltweiten Armut aufmerksam zu machen. Anlass ist der 100. Jahrestag des Begründers von "ATD Quart Monde", Joseph Wresinski. Die Organisation setzt sich seither dafür ein die Politik sowie die Gesellschaft über das Thema Armut in der Welt aufzuklären und dafür zu sensibilisieren.

Als eine der ersten 100 Unterzeichner/innen des Aufrufs von ATD Quart Monde International hat Großherzogin Maria Teresa am Freitag den 31. März 2017 dem Mouvement ATD Quart Monde Luxemburg einen Besuch abgestattet. Dort hat sie sich die aktuellen Projekte im kulturellen Bereich angeschaut und deren Bedeutung für die Teilnahme am kulturellen Leben herausgestellt.

Die Sensibilisierungskampagne finden Sie hier