Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wort+

Was genau ist Wort+?
Wort+ ist der Premiumbereich auf wort.lu. Mit einem Wort+ Symbol gekennzeichnete Artikel stehen exklusiv Abonnenten zur Verfügung. Finden Sie hier eine Übersicht unserer aktuellen Wort+ Artikel.
This picture taken on August 9, 2020 shows a Lebanese flag flying along a bridge near the port of Lebanon's capital Beirut, while in the background are seen the damaged grain silos opposite the blast site of a colossal explosion due to a huge pile of ammonium nitrate that had languished for years at a port warehouse. - The huge chemical explosion that hit Beirut's port, devastating large parts of the Lebanese capital and claiming over 150 lives, left a 43-metre (141 foot) deep crater, a security official said. The blast Tuesday, which was felt across the country and as far as the island of Cyprus, was recorded by the sensors of the American Institute of Geophysics (USGS) as having the power of a magnitude 3.3 earthquake. (Photo by JOSEPH EID / AFP)

Die letzte Chance

Bei der gewaltigen Explosion im Hafen von Beirut gingen nicht nur Ziegelsteine, Beton und Glas kaputt. Auch das Vertrauen der Bevölkerung in die staatlichen Institutionen wurde unwiderruflich beschädigt.
Leitartikel Politik von Danielle SCHUMACHER 2 Min. Heute um 18:00

Tony Jungblut: Der Pionier der Luxemburger Kriminalliteratur

Der Kriminalroman gehört zu den beliebtesten Genres der Luxemburger Literatur. Mit der ersten Blütezeit des Krimis ist vor allem ein Name verbunden: Tony Jungblut.
Kultur 2 6 Min. Heute um 17:45

Hingucker: Der kulturelle Lichtblick des Tages

Einen „Kulturellen Lichtblick des Tages“, das braucht es gerade jetzt – und wir liefern ihn täglich frei Haus.
Kultur 3 4 Min. Heute um 13:44

Kulturkur: eine gesunde Portion Kunst

Der tägliche LW-Tipp für kulturelle Freuden trotz vorgezeichneter Museumsrundgänge und sozialer Distanzierung.
Kultur 7 7 Min. Heute um 13:40

Podcasts: Amerika zum Zuhören

Podcasts helfen dabei, hinter die Kulissen des amerikanischen Politikgeschäfts zu blicken. Eine Auswahl hörenswerter Audio-Shows.
International von Roland ARENS 6 Min. Heute um 11:30
Mapuche indigenous people demonstrate in support of an imprisoned spiritual authority, or "machi," who is holding a hunger strike, before being dispersed and clashing with the police special forces in Temuco, Araucania Region, south of Santiago, on August 4, 2020 amid increasing racist expressions against the ethnic group. - Violence has escalated in the Araucania region where Mapuches reclaim ancestral lands seized by the state at the end of the 19th century and sold to logging companies. (Photo by Mario QUILODRAN / AFP)

Lateinamerika: Aufstand der Ureinwohner

Auch Lateinamerika begehrt gegen Unterdrücker und Eliten auf. Ein Beispiel aus Chile, das für viele Staaten auf dem Kontinent steht.
International 5 Min. Heute um 11:14
Der Tornado richtete insbesondere in Petingen und Niederkerschen enormen Schaden an.

Von der Superzelle zum Tornado

Der Tornado, der den Südwesten Luxemburgs am 9. August 2019 heimsuchte, ist auch als Untersuchungsobjekt für die Forschung interessant. Für dessen Entstehung bedurfte es vieler Faktoren.

Zapping: Beklemmend realistisch

Mit "Japan sinks: 2020" liefert der Anime-Regisseur Masaaki Yuasa ein Katastrophenszenario als Allegorie für den Untergang einer Gesellschaft und rührt an deren Urängsten.
ARCHIV - 17.06.2020, Brasilien, Manaus: Milena Kokama, Anführerin der Indigenen vom Volk der Kokama, nimmt an einer Veranstaltung teil und trägt dabei einen Mundschutz mit der Aufschrift «Das Leben der Indigenen ist wichtig». (zu dpa «Corona und Indigene in Brasilien: «Unser Volk stirbt»» vom 07.08.2020) Foto: Sandro Pereira/Zuma Press/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Pandemie hat verheerende Folgen für indigene Gemeinden

Ureinwohnervölker sind in vielen Ländern von Covid-19 stark betroffen. Zum „Tag der indigenen Völker“ am 9. August gibt es eine Warnung vor „Genozid durch Vernachlässigung“.
Hoffelt - Der Maas-Mosel-Kanal an der belgisch-luxemburgischen Grenze

Als das Ösling an die Mosel angebunden werden sollte

Vor knapp 200 Jahren gab es ehrgeizige Pläne, die Meuse und die Mosel durch einen Kanal quer durch die Ardennen zu verbinden. Das kleine Öslinger Dörfchen Hoffelt sollte eine Schlüsselrolle spielen.

Game-Tipp: „Paper Mario: The Origami King“

Nintendos Vorzeigeklempner startet in ein neues kunterbuntes Abenteuer. Sein Gegner ist dieses Mal ein Bösewicht mit Vorliebe für eine japanische Papierfalttechnik.
pettange

Petingen und Niederkerschen: Ein Jahr nach dem Tornado

Es ist der 9. August 2019, als die Meldung eingeht, es habe ein Unwetter im Raum Petingen gegeben. Schnell stellt sich heraus: Es war ein Tornado.