Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zwischen Mut und Demut
Sport 25.10.2018 Aus unserem online-Archiv

Zwischen Mut und Demut

Edisson Jordanov will Akzente nach vorne setzen.

Zwischen Mut und Demut

Edisson Jordanov will Akzente nach vorne setzen.
Foto: Stéphane Guillaume
Sport 25.10.2018 Aus unserem online-Archiv

Zwischen Mut und Demut

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Am Donnerstagabend bestreitet F91 das dritte Gruppenspiel der Europa League. Die Düdelinger treffen im Stade Josy Barthel auf Olympiakos.

Die Vorfreude ist groß. Im dritten Gruppenspiel der Europa League geht es für die Düdelinger am Donnerstagabend (18.55 Uhr) gegen Olympiakos Piräus. Der griechische Rekordmeister hat in der Gruppe F bislang einen Punkt geholt. F91 noch keinen. "Das wird ein schweres Spiel. Viele denken, wir könnten punkten, aber das ist ein Spitzenteam", so F91-Coach Dino Toppmöller vor dem Duell im Stade Josy Barthel.

Der prominenteste Spieler im Kader der Gäste ist Yaya Touré. Ob der Ivorer, der im Laufe seiner Karriere unter anderem beim FC Barcelona und Manchester City spielte, auflaufen wird, steht aber noch nicht fest.

Nach den Niederlagen gegen Milan (0:1) und Betis (0:3) wollen die Düdelinger dennoch für die erste Überraschung sorgen. Die Gäste aus Piräus schwächelten zuletzt. "Das könnte ein Vorteil sein. Ein angeschlagener Boxer ist aber immer gefährlich. Olympiakos steht unter Druck und darf nicht verlieren", meint der Trainer.

Verzichten muss Toppmöller neben dem langzeitverletzten Joubert auch auf Malget (Außenbandriss) und Stumpf (Bänderdehnung), die sich beide am Knöchel verletzten. Ansonsten wird der Coach wohl wieder auf sein Stammpersonal setzen. 


Der Mann für die Muskeln
Dr. Frank Krämer ist für die medizinische Versorgung von F91 Düdelingen in der Fußball-Europa-League zuständig. Nach einem unglücklichen Zwischenfall ist er zurück an der Seitenlinie.

Hoffen auf ein Tor

Jordanov kommt als Rechtsverteidiger zum Einsatz. "Das erste Tor zu schießen ist sicherlich ein Ziel von uns. Wir sind natürlich immer die Underdogs, aber wir wollen das Bestmögliche probieren", erklärt er. "Man muss konzentriert sein und darf keine Fehler machen. Ich glaube, dass wir aus den vergangenen Partien gelernt haben und hoffe, dass wir das von Spiel zu Spiel ein Stück besser machen."

Möglicher Keeperwechsel

Im Tor könnte es zu einem Wechsel kommen. Während Frising in den ersten beiden Gruppenspielen den Kasten hütete, besteht die Möglichkeit, dass nun erstmals Neuzugang Bonnefoi zum Einsatz kommt. "Er ist jetzt physisch auf der Höhe. Eigentlich hätten es beide verdient, doch wir müssen schauen, ob wir einen Wechsel machen, um die Spannung hochzuhalten. Es ist wichtig, dass sich keiner zu sicher fühlt und beide mit vollster Konzentration dabei sind", erklärt der Coach.

Um im Stade Josy Barthel für eine Überraschung zu sorgen, wird sicherlich auch der Düdelinger Keeper gefordert sein.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

F91 trifft am Donnerstagabend am vierten Spieltag der Gruppe F in der Europa League auf Olympiakos Piräus. Nach der Hinspielniederlage sind die Düdelinger auf Wiedergutmachung aus.
Clement Couturier (F91 14) / Fussball, Europa League, Drittes Gruppenspiel, F91 - Olympiakos / 14.10.2018 / Luxemburg / Foto: kuva
Am Donnerstagabend trifft F91 in Sevilla auf Betis. Angst haben die Düdelinger vor dem zweiten Duell der Europa-League-Gruppenphase keine, auch wenn der Gegner zuletzt Schlagzeilen machte.
Danel Sinani (F91 Duedelingen - 9) nimmt den Ball mit der Brust an, Freisteller, Einzelbild, Aktion, Ganzkörper
/ 20.09.2018 Fussball Europa League, Gruppenphase, Saison 2018-2019 / 20.09.2018 /
LUX, EL, F91 Düdelingen - AC Mailand (ITA) (Dudelange - Milano, Milan) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus
Am Donnerstagabend trifft F91 zu Auftakt der Gruppenphase der Europa League auf den AC Mailand. Auf Marc-André Kruska und Co. wartet ein schweres Spiel.
Marc-Andre Kruska (F91 6) / Fussball, Saison 2018-2019, Europa League, Play-Off, F91 - Cluj / 23.08.2018 / Stade Josy Barthel, Luxemburg / Foto: Christian Kemp