Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zwei Spiele bis zur Gruppenphase
Sport 23.08.2018

Zwei Spiele bis zur Gruppenphase

Dominik Stolz (M.) und die Düdelinger wollen als erstes luxemburgisches Team in die Gruppenphase der Europa League.

Zwei Spiele bis zur Gruppenphase

Dominik Stolz (M.) und die Düdelinger wollen als erstes luxemburgisches Team in die Gruppenphase der Europa League.
Foto: Ben Majerus
Sport 23.08.2018

Zwei Spiele bis zur Gruppenphase

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
F91 muss sich nur noch gegen Cluj durchsetzen, um in die Gruppenphase der Europa League einzuziehen. Die Play-offs werden aber alles andere als einfach.

"Cluj hat die vergangenen Partien allesamt gewonnen. In der Vorbereitung hatte ich den Eindruck, dass die Mannschaft intakt ist. Das werden zwei harte Spiele", sagt F91-Trainer Dino Toppmöller.

Am Donnerstagabend treffen die Düdelinger im Hinspiel der Play-offs zur Europa League im Stade Josy Barthel (20 Uhr) auf den rumänischen Meister. Eine Woche später findet in Cluj-Naporca das Rückspiel statt (19 Uhr Luxemburger Zeit).

Gruppenphase als Ziel

Nachdem sich F91 eindrucksvoll gegen den polnischen Champion Legia Warschau durchgesetzt hatte, steht das Team zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte in den Play-offs. Nun möchten Toppmöller und seine Schützlinge in die Gruppenphase.

"Das ist wohl eine einmalige Chance. Wer weiß, wie es nächstes Jahr aussehen wird. Es ist so schwer, bis in die Play-offs zu kommen. Da wir es jetzt so weit geschafft haben, wollen wir gegen Cluj gewinnen", meint der Trainer.

Toppmöller geht nicht von Torfestivals aus: "Ich rechne mit torärmeren Spielen. Cluj wird nicht direkt das Risiko suchen, sondern eine kontrollierte Offensive an den Tag legen. Es werden ganz andere Spiele als gegen Legia. Beide Mannschaften werden sich vermutlich zunächst abtasten. Wir wollen nicht ins offene Messer laufen, sondern erst einmal abwarten, wie sich die Partie entwickelt."

Dino Toppmöller hat sein Team auf Cluj vorbereitet.
Dino Toppmöller hat sein Team auf Cluj vorbereitet.
Foto: Ben Majerus

Der gelbgesperrte Jordanov darf nicht zum Einsatz kommen, dafür kann Schnell wieder spielen. Der 32-Jährige soll zurück in die Innenverteidigung rücken, Malget dafür als Rechtsverteidiger auflaufen. "Er hat bei uns schon oft auf der Position gespielt, deshalb ist das am naheliegendsten", so der F91-Trainer.

Die Düdelinger sind selbstbewusst, auch wenn es gegen Cluj wohl schwer wird. "Wir müssen so weitermachen wie bisher. Diszipliniert spielen und Spaß haben. Wir können nur gewinnen", sagt Verteidiger El Hriti.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das letzte Duell
F91 hat am Donnerstagabend die Gelegenheit, in die Gruppenphase der Europa League einzuziehen. Die Düdelinger gehen mit einer guten Ausgangslage ins Rückspiel in Cluj-Napoca.
Kevin Malget (F91 4) / Fussball, Saison 2018-2019, Europa League, Play-Off, F91 - Cluj / 23.08.2018 / Stade Josy Barthel, Luxemburg / Foto: Christian Kemp
Alle Augen auf die Europa-League-Qualifikation
Gleich drei Luxemburger Fußballteams werden am Donnerstagabend auf der europäischen Bühne antreten. Düdelingen spielt zu Hause, während Fola und Niederkorn zunächst auswärts gefordert werden.
Torschuss Clement Couturier (F91 Duedelingen - 14) Freisteller, Einzelbild, Aktion, Ganzkörper
/ 10.07.2018 Fussball Champions League Qualifikation, 1. Runde, Hinspiel, Saison 2018-2019 / 10.07.2018 /
LUX, CLQ, F91 Düdelingen (LUX) - MOL Vidi FC (HUN) (Dudelange - Videoton) / 
Stade Jos Nosbaum, Düdelingen /
Foto: Ben Majerus
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.