Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zwei offene Duelle
Sport 2 Min. 13.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Champions League

Zwei offene Duelle

Benficas Eliseu (l.) möchte Kingsley Coman und die Bayern überraschen.
Champions League

Zwei offene Duelle

Benficas Eliseu (l.) möchte Kingsley Coman und die Bayern überraschen.
Foto: AFP
Sport 2 Min. 13.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Champions League

Zwei offene Duelle

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Nach den ausgeglichenen Hinspielen stehen am Dienstag zwei spannende Begegnungen auf dem Programm. Atletico Madrid trifft vor heimischer Kulisse auf den FC Barcelona und Benfica Lissabon empfängt die Bayern.

Gewohnt siegessicher reisten die Bayern gestern in die "Hölle" nach Lissabon flogen. Dass dem deutschen Rekordmeister bei der Triplé-Jagd und auf dem Weg ins fünfte Halbfinale der Champions League in Serie schon im Hexenkessel Estadio da Luz das Licht ausgeht, glaubt in der Tat kein Münchner. Das Kreuz der Bayern sei breit, betonte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor dem Abflug zum Viertelfinal-Rückspiel bei Benfica am heutigen Mittwoch. "Das 1:0 ist kein Ruhekissen, aber auch kein Ergebnis, dass wir die Hosen voll haben müssten. Wir haben ganz ordentliche Voraussetzungen, dass wir die nächste Runde erreichen", ergänzte Rummenigge.

Die zuletzt meist nur dürftigen Vorstellungen der Mannschaft von Trainer Pep Guardiola sollen Geschichte sein. Sportvorstand Matthias Sammer warnte das Team jedoch vor Arroganz. In Lissabon "erwartet uns die Hölle, der Enthusiasmus ist extrem, darauf sollten wir vorbereitet sein". Bei den jüngsten Auftritten – auch gegen Benfica – habe er "ein, zwei Prozent Lust, Gier, Leichtigkeit und Freude" vermisst, meinte Sammer, Kritik an der Mannschaft wies er jedoch zurück. Was die Ergebnisse angehe, sei der FC Bayern derzeit "einzigartig in Europa". Dies sei "lamentieren auf ganz hohem Niveau", unterstrich Rummenigge. Dennoch, so Sammer, sei "natürlich Druck auf dem Kessel". Kapitän Lahm zweifelt vor seinem 103. Spiel in der Königsklasse (deutscher Rekord) "nicht daran", dass der FC Bayern zum fünften Mal in Folge die Vorschlussrunde erreicht.

Lewandowski warnt

Obwohl er weiter auf Robben und Abwehrchef Boateng verzichten muss. Obwohl das Sturmduo Lewandowski und Müller schwächelt. "Wir wissen, was wir besser machen müssen, aber wir müssen aufpassen", sagte Lewandowski.

Der Pole wäre wie Bernat, Kimmich und Vidal bei der nächsten Gelben Karte gesperrt. Die Münchner, denen der Halbfinaleinzug weitere zwölf Millionen Euro Einnahmen sichern würde, gehen zum sechsten Mal mit einem 1:0-Polster in ein Auswärtsspiel – drei Mal kamen die Bayern weiter. Eine knappe Niederlage mit einem eigenen Tor würde den Gästen, die keines ihrer vergangenen sechs K.-o.-Duelle auf fremden Plätzen gewannen, reichen.

Atletico rechnet sich Chancen aus

Ohne den gesperrten Torres, aber mit viel Wut im Bauch gegen Messi, Neymar und Suarez: Atletico Madrid kündigt dem FC Barcelona einen heißen Kampf für das Viertelfinal-Rückspiel an. "Ich bin mir sicher, dass wir topfit sind", sagte Coach Simeone, der mit seinem Team heute den 1:2-Rückstand aus der unglücklichen und viel diskutierten Hinspiel-Niederlage egalisieren muss. "Ich glaube an die Aufholjagd", sagte Mittelfeldspieler Koke dem "Kicker". Und die Voraussetzungen für den ersten Triumph von Atletico in dieser Saison über den fünfmaligen Königsklassen-Sieger mit Weltfußballer Messi erscheinen durchaus günstig.

Barcelonas Neymar möchte den Gegner nicht unterschätzen.
Barcelonas Neymar möchte den Gegner nicht unterschätzen.
Foto: Reuters

"Barça" offenbarte bei der 0:1-Pleite in der Primera Division gegen Real Sociedad San Sebastian am vergangenen Samstag erneut ungewohnte Schwächen, die spanische Meisterschaft scheint nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie nicht mehr sicher. "Barça"-Trainer schlägt Alarm Trainer Luis Enrique, der bislang die perfekte Bilanz von sieben Siegen aus sieben Duellen gegen Atletico vorweisen kann, schlägt Alarm. "Jeder muss überlegen, was er für das Team tun kann, nicht umgekehrt", unterstrich der 45-Jährige, der einige Ausnahmekönner für den Königsklassen-Gipfel schonte: "Wir müssen jetzt zeigen, dass wir wirklich die Besten der Welt sind."


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach 149 Tagen Pause aufgrund der Corona-Pandemie erfolgt der Restart in der Fußball-Champions-League. Es finden zunächst die noch auszutragenden Achtelfinalduelle statt.
Bayern Munich's German midfielder Joshua Kimmich shouts during a friendly football match between German Bundesliga's FC Bayern Munich and French Ligue 1's Olympique de Marseille (OM) in Munich, southern Germany, on July 31, 2020, in preparation of the upcoming 2020-2021 season. (Photo by CHRISTOF STACHE / AFP)
Der Countdown zum Startschuss für die erträumte ultimative Aufholjagd läuft beim FC Bayern. Nach dem 1:2 im Viertelfinal-Hinspiel in München soll am Dienstagabend Real Madrid doch noch überrascht werden.
 Der FC Bayern bangt noch um den angeschlagenen Mats Hummels.
Auslosung in der Champions League
Real Madrid muss im Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Manchester City ran. In München freut man sich auf das Aufeinandertreffen gegen die starke Truppe von Atletico Madrid, die im Viertelfinale den Titelverteidiger rausgeworfen hat.
Pep Guardiola kennt die spanische Liga sehr gut. Das könnte ein Vorteil sein, wenn die Bayern auf Atletico treffen.
Im Viertelfinale der Champions League
Atletico Madrid wiederholt den Coup von 2014: Der FC Barcelona muss im Viertelfinale der Champions League mit 0:2 die Segel streichen. Die Bayern dagegen kämpfen sich mit einem 2:2 in Lissabon ins Halbfinale.
Entscheidung auf dem Fuß: Antoine Griezmann per Handelfmeter zum 2:0.
Bei der emotionalen Rückkehr des Meistertrainers Jürgen Klopp haben die Titelträume von Borussia Dortmund in der Europa League einen Dämpfer erhalten. Der 
BVB musste sich gegen den FC 
Liverpool im Viertelfinal-Hinspiel mit einem 1:1 begnügen.
Nach dem Spiel hatten sich alle lieb: Jürgen Klopp umarmt Mats Hummels.