Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zwei Heimsiege zum Auftakt
Sport 23.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Frauen-Basketball

Zwei Heimsiege zum Auftakt

Amicale hat den ersten Schritt in Richtung Endspiel gemacht.
Frauen-Basketball

Zwei Heimsiege zum Auftakt

Amicale hat den ersten Schritt in Richtung Endspiel gemacht.
Foto: Ben Majerus
Sport 23.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Frauen-Basketball

Zwei Heimsiege zum Auftakt

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Amicale und Contern sind in der Basketball-Meisterschaft der Frauen nur noch einen Sieg vom Einzug in das Finale entfernt.

(KT) - Amicale und Contern sind in der Basketball-Meisterschaft der Frauen nur noch einen Sieg vom Einzug in das Finale entfernt. Beide Teams setzten sich am Samstagabend vor heimischem Publikum durch.

Amicale mit souveräner Vorstellung

Titelfavorit Amicale zeigte gegen Etzella von Beginn an, wer Herr im Haus ist. Eine starke Skrijelj sorgte für eine komfortable 28:15-Führung Mitte des zweiten Viertels. Anschließend kämpften sich die Gäste mit Distanzwürfen zurück und lagen zur Pause nur mit fünf Zählern in Rückstand (25:30).

Sofort nach Wiederbeginn riss der Gastgeber die Partie endgültig an sich: Ein Distanzwurf von Skrijelj gefolgt von einem Korbleger plus Bonusfreiwurf von Morrow ließ die Führung wieder über zehn Punkte ansteigen. Zwar kämpften die Gäste in der Folge um den Anschluss, doch die Spielerinnen von Trainer René Keiser hatten stets eine Antwort parat: Am Ende zeigte die Anzeigetafel einen 70:54-Erfolg. Bei Amicale punkteten fünf Spielerinnen zweistellig, während dies bei den Gästen nur die Profispielerinnen Guastella und Balzejewski schafften.

Dixon auf sich allein gestellt

Basket Esch erwischte in Contern einen schwachen Start und erzielte im ersten Viertel magere fünf Zähler (5:16). Es dauerte bis zur 17.' (!), bis eine einheimische Spielerin sich in die Punkteliste eintragen konnte. US-Amerikanerin Dixon hielt die Gäste mit 17 Punkten vor der Pause im Spiel. Insbesondere im zweiten Viertel war sie nicht zu stoppen und sorgte dafür, dass ihre Mannschaft mit nur einem Zähler Rückstand in die Kabinen ging (28:29). Nach dem Seitenwechsel zeigte Contern das bessere Kollektivspiel und siegte am Ende mit 69:62. Dixon war bei den Gästen mit 35 Punkten zu sehr auf sich allein gestellt. Beim Gastgeber überzeugte Grieb (23 Punkte, 13 Rebounds), während Yoerger 19 Punkte und Kauffmann 13 Zähler beisteuerten.

Bereits am Donnerstag steht das zweite Spiel in beiden Serien auf dem Programm. Dann werden Etzella und Basket Esch Heimvorteil haben. Die Escher hätten ebenfalls in einem möglicherweise entscheidenden dritten Spiel Heimrecht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Erstes Finalspiel im Basketball
Die Musel Pikes hatten bei ihrer 69:88-Niederlage in Steinsel mit Foulproblemen zu kämpfen, gaben aber bis zum Schluss nicht auf. Das zweite Spiel der Finalserie ist am Samstag in Stadtbredimus.
Steinsels Eric Jeitz zieht zum Korb, Jarmar Gulley (r.) hat das Nachsehen.
Während sich Amicale souverän die Teilnahme am Finale der Basketballmeisterschaft bei den Frauen gesichert hat, kommt es zwischen Basket Esch und Contern zum Entscheidungsspiel.
Amicale-Spielerin Christina Marinacci (l.), hier gegen Etzellas Annick Neiertz, erzielte 24 Punkte und holte 14 Rebounds.
Halbfinalserien im Basketball
Zum Auftakt der Halbfinalserien in der Basketball-Meisterschaft der Männer kam es zu einer Überraschung. Landesmeister T71 verlor auf eigenem Parkett gegen die Musel Pikes. Amicale siegte seinerseits souverän gegen Etzella.
Bob Melcher (5) und Co. ließen in Steinsel nichts anbrennen.
Basketball / Bei den Männern
Etzella Ettelbrück ist erfolgreich in die Saison gestartet. Gegen Aufsteiger Résidence Walferdingen setzten sich die Schützlinge von Trainer Jan Enjebo mit 91:77 durch.
Nelson Delgado (l.) im Duell mit Everage Richardson (Résidence).