Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Yates unmittelbar vor Vuelta-Gesamtsieg
Der Fahrer von Mitchelton-Scott's British, Simon Philip Yates, steht vor dem Gesamtsieg.

Yates unmittelbar vor Vuelta-Gesamtsieg

AFP
Der Fahrer von Mitchelton-Scott's British, Simon Philip Yates, steht vor dem Gesamtsieg.
Sport 15.09.2018

Yates unmittelbar vor Vuelta-Gesamtsieg

Der Brite Simon Yates hat die letzten Hindernisse auf dem Weg zu seinem ersten Gesamtsieg bei der Spanien-Rundfahrt bewältigt. Der 26-Jährige verteidigte auf der 20. und vorletzten Etappe als Tagesdritter seine Spitzenposition in der Gesamtwertung erfolgreich. Mas gewann die Bergetappe.

(dpa/na) - Der Brite Simon Yates hat die letzten Hindernisse auf dem Weg zu seinem ersten Gesamtsieg bei der Spanien-Rundfahrt bewältigt. Der 26-Jährige verteidigte auf der 20. und vorletzten Etappe als Tagesdritter seine Spitzenposition in der Gesamtwertung erfolgreich. Den Sieg auf der nur 97,3 Kilometer langen letzten Bergetappe in Andorra auf den Coll de la Gallina hinauf sicherte sich der junge Spanier Enric Mas vor dem Kolumbianer Miguel Angel Lopez.

Enric Mas von Quick Step Floors' gewann die 20. Etape der Vuelta.
Enric Mas von Quick Step Floors' gewann die 20. Etape der Vuelta.
AFP

Yates hat damit vor der Schlussetappe nach Madrid 1:46 Minuten Vorsprung auf den neuen Gesamtzweiten Mas, der vom kleinen Einbruch des Altmeisters, Alejandro Valverde, profitierte. Der 38-Jährige fiel gar vom zweiten auf den fünften Platz zurück. Gesamtdritter ist Lopez (2:04). Damit gibt es für Yates in dieser Saison doch noch ein Happy End, nachdem er beim Giro d'Italia bereits wie der sichere Sieger ausgesehen hatte, ehe er auf der drittletzten Etappe eingebrochen war.

Ben Gastauer wurde 41. bei der Etappe. Er kam 12:10 Minuten nach Enric Mas an. Im Gesamtklassement liegt er an 36. Stelle.