Wählen Sie Ihre Nachrichten​

WTA-Turnier in Kockelscheuer: Attraktives Teilnehmerfeld
Sport 24 20.09.2016 Aus unserem online-Archiv

WTA-Turnier in Kockelscheuer: Attraktives Teilnehmerfeld

Petra Kvitova gewann bereits zwei Mal in Wimbledon.

WTA-Turnier in Kockelscheuer: Attraktives Teilnehmerfeld

Petra Kvitova gewann bereits zwei Mal in Wimbledon.
Foto: Reuters
Sport 24 20.09.2016 Aus unserem online-Archiv

WTA-Turnier in Kockelscheuer: Attraktives Teilnehmerfeld

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
Petra Kvitova, Caroline Wozniacki und Eugenie Bouchard: Das Teilnehmerfeld beim WTA-Turnier in Kockelscheuer in diesem Jahr kann sich sehen lassen.

(jot/kev) - Am Dienstag wurde bekannt, welche Topspielerinnen in diesem Jahr bei den "BGL BNP Paribas Luxembourg Open" (15. bis 22. Oktober) in Kockelscheuer aufschlagen werden. Das Teilnehmerfeld wird von der zweifachen Wimbledonsiegerin Petra Kvitova aus Tschechien angeführt.

Die Linkshänderin, die für powervolles Tennis von der Grundlinie steht und bereits zwei Mal in Wimbledon gewann, schlägt zum zweiten Mal in Kockelscheuer auf. An ihr Debüt hat sie keine besonders guten Erinnerungen. Vor sieben Jahren unterlag sie der Schweizerin Patty Schnyder in der ersten Runde in zwei Sätzen.

Wozniacki und Bouchard ebenfalls am Start

Doch der Fokus wird bei der 26. Ausgabe des Turniers nicht nur auf die ehemalige Weltranglistenzweite Kvitova gerichtet sein. Es schlägt nämlich auch eine ehemalige Weltranglistenerste auf: Caroline Wozniacki aus Dänemark. Nach einer größtenteils durchwachsenen Saison sorgte sie in diesem Monat für Furore, als sie erst im Halbfinale der US Open ausschied. Sie tritt zum vierten Mal in Kockelscheuer an. Angesichts eines Turniersiegs (2013) und einer Finalteilnahme (2008) wird deutlich, dass ihr das Turnier gut liegt.

Eine dritte Spielerin hat auch das Potenzial, zum Publikumsmagneten zu werden: Eugenie Bouchard. Nachdem die attraktive Kanadierin vor zwei Jahren kurzfristig ihre Teilnahme – sie war angeschlagen – abgesagt hatte, hoffen die Turnierverantwortlichen um Direktorin Danielle Maas, dass sie dieses Jahr zum zweiten Mal nach 2013 (Aus in der ersten Runde) antreten wird. 

Minella und Molinaro erhalten Wildcard

Die Luxemburger Fans dürfte besonders freuen, dass auch Mandy Minella und Eléonora Molinaro, die eine Wildcard für das Hauptfeld bzw. die Qualifikation erhalten haben, im Einsatz sein werden.


Galerie - So sieht das Hauptfeld 2016 aus



Lesen Sie mehr zu diesem Thema