Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wolfsburg und Dortmund spielen Champions League
Sport 16.05.2021

Wolfsburg und Dortmund spielen Champions League

Raphael Guerreiro bringt Dortmund in Mainz auf die Siegerstraße, hier jubelt er mit Mahmoud Dahoud (l.).

Wolfsburg und Dortmund spielen Champions League

Raphael Guerreiro bringt Dortmund in Mainz auf die Siegerstraße, hier jubelt er mit Mahmoud Dahoud (l.).
Foto: AFP
Sport 16.05.2021

Wolfsburg und Dortmund spielen Champions League

Am vorletzten Spieltag der Fußball-Bundesliga fällt die Entscheidung zu den Plätzen für die Königsklasse. Frankfurt bleibt zurück.

Leipzig hat sich drei Tage nach dem verlorenen Pokalfinale mit einer starken kämpferischen Leistung zurückgemeldet und sich die Vizemeisterschaft der Fußball-Bundesliga gesichert. Die Sachsen holten am Sonntag gegen Wolfsburg nach einem 0:2-Rückstand zur Pause noch ein 2:2 und sind damit nicht mehr vom zweiten Platz zu verdrängen. Wolfsburg genügte der Punkt am Ende, um sich sicher für die kommende Champions League zu qualifizieren.

Der Wolfsburger Maximilian Philipp erzielt zwei wichtige Tore.
Der Wolfsburger Maximilian Philipp erzielt zwei wichtige Tore.
Foto: dpa

Philipp (12.') sorgte mit einem Traumtor für die Wolfsburger Führung, als er den Ball aus 18 Metern in den Winkel drosch. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit legte die Leihgabe von Dinamo Moskau mit seinem fünften Saisontor nach. Leipzig konterte kurz nach der Pause durch Kluivert (51.'), Kapitän Sabitzer (78.') sorgte per Foulelfmeter für den Ausgleich.

Auch Dortmund spielt auch in der kommenden Saison in der Champions League. Der Pokalsieger gewann mit 3:1 bei Leandro Barreiros Mainzern und hat damit nach dem vorletzten Spieltag zumindest Rang vier in der Fußball-Bundesliga sicher.

Der Vorsprung auf den Tabellenfünften Frankfurt, der am Samstag überraschend 3:4 bei Absteiger Schalke 04 verlor, beträgt nun uneinholbare vier Punkte. Guerreiro (23.') und Kapitän Reus (42.') trafen zur 2:0-Halbzeitführung. Brandt erzielte das 3:0 (80.'). Die Mainzer, die bereits vor dem Spiel den Klassenerhalt sicher hatten, verkürzten durch einen Handelfmeter von Quaison kurz vor dem Abpfiff. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Samstagabend standen in der Total League alle drei Partien der Titelgruppe auf dem Programm. Dabei gaben sich Amicale und die Musel Pikes keine Blöße gegen Sparta beziehungsweise Etzella. Contern sicherte sich wichtige zwei Zähler beim Auswärtserfolg in Düdelingen.
Jarmar Gulley (Musel Pikes).