Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wolfsburg hofft auf ein Fußball-Wunder
Sport 2 Min. 23.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Viertelfinal-Rückspiele in der Europa League

Wolfsburg hofft auf ein Fußball-Wunder

Gonzalo Higuain (l., Neapel) und Ricardo Rodriguez werden sich auch im Rückspiel nichts schenken.
Viertelfinal-Rückspiele in der Europa League

Wolfsburg hofft auf ein Fußball-Wunder

Gonzalo Higuain (l., Neapel) und Ricardo Rodriguez werden sich auch im Rückspiel nichts schenken.
Foto: AFP
Sport 2 Min. 23.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Viertelfinal-Rückspiele in der Europa League

Wolfsburg hofft auf ein Fußball-Wunder

Die Viertelfinal-Rückspiele in der Europa League geben sich spannend ... zumindest alle bis auf eins. Dem VfL Wolfsburg scheint heute Abend nämlich wohl nur noch ein Fußball-Wunder zu helfen.

(LW) - Die Viertelfinal-Rückspiele in der Europa League geben sich spannend ... zumindest alle bis auf eins. Dem VfL Wolfsburg scheint heute Abend nämlich wohl nur noch ein Fußball-Wunder zu helfen.

Nur das Spiel des FC Bayern München gibt dem VfL Wolfsburg ein bisschen Hoffnung. „Wer hätte gedacht, dass die Bayern nach einer Halbzeit 5:0 führen“, sagte Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking zum aussichtslos erscheinenden Unterfangen, am Donnerstagabend noch das Halbfinale der Europa League zu erreichen.

Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga hatte nach dem 1:3 im Hinspiel am Dienstag den Sprung ins Halbfinale der Champions League durch ein begeisterndes 6:1 gegen den FC Porto erreicht. „Im Fußball gibt es die dollsten Dinge“, sagte der VfL-Coach.

Ohne de Bruyne, Schürrle und Vierinha

Die Ausgangslage für den VfL ist jedoch schwerer als für die Bayern. Für den Sprung unter die letzten Vier der Europa League muss der niedersächsische Bundesligist beim SSC Neapel einen Drei-Tore-Rückstand aufholen. Auswärts hat das noch keine deutsche Mannschaft geschafft. Nach der 1:4-Niederlage im Hinspiel muss der Bundesliga-Zweite in der italienischen Hafenstadt mindestens vier Tore schießen.

Der VfL ist zudem personell geschwächt. Verzichten muss Trainer Hecking in Neapel auf drei Topspieler: de Bruyne, Schürrle und Vieirinha. „Unser Kader ist gut genug“, sagte der Coach zu den Ausfällen.

Viel Hoffnung hat der Coach aber nicht. „Wenn wir ehrlich sind, ist es sehr, sehr schwierig“, sagte Hecking: „Wir spielen mit der denkbar ungünstigsten Voraussetzung.“ Es geht wohl vor allem darum, sich nicht zu blamieren: „Wir wollen unser wahres Gesicht zeigen.“

Florenz schwächelt vor heimischem Publikum

Die restlichen drei Partien versprechen dagegen mehr Spannung. Denn während der FC Sevilla gegen Zenit St. Petersburg mit 2:1 gewann, gingen die beiden anderen Viertelfinal-Hinspiele jeweils unentschieden aus. Florenz muss sich nun heute zu Hause dem Angriff von Dynamo Kiew erwehren.

Nach dem 1:1 aus dem Hinspiel werden die Ukrainer alles dransetzen, um zu gewinnen. Tore scheinen dabei auch im Rückspiel in Italien programmiert, treffen doch die beiden torgefährlichsten Mannschaften der Europa League aufeinander. Pro Partie erzielten beide Teams bisher durchschnittlich zwei Treffer. Hauptsächlich Florenz muss achtgeben, trat das Team von Trainer Vincenzo Montella bei Heimspielen doch bislang alles andere als gefestigt auf: Nur eines der letzten vier Heimspiele auf europäischer Bühne konnte gewonnen werden. 

Witsel und Co. müssen aufrehen

Dnipro Dnipropetrovsk hat Großes vor. Erstmals in der Vereinsgeschichte wollen die Ukrainer in ein Europapokal-Halbfinale einziehen. Die Chancen gegen den FC Bruges stehen nicht schlecht, auch wenn die Belgier noch keine Niederlage im laufenden Wettbewerb kassiert haben.

Auch wenn sich Zenit St. Petersburg im Hinspiel gegen die Spanier des FC Sevilla geschlagen geben musste, machen sich Tymoshchuk und Co. berechtigte Hoffnungen auf den Einzug in die Vorschlussrunde. Dabei sah es im Hinspiel für Zenit gar nicht schlecht aus, ging man doch zunächst in Führung, ehe der Titelverteidiger aus Sevilla aufdrehte und in 
den Schlussminuten den Siegtreffer erzielte. Davon will sich die Mannschaft von André Villas-
Boas nicht entmutigen lassen und vor heimischer Kulisse zum Angriff ansetzen.

VIERTELFINAL-RÜCKSPIELE
Heute Donnerstag um 21.05 Uhr:
Neapel (I) – Wolfsburg (D)  (4:1)
Zenit St. Petersburg (RUS) – FC Sevilla (E)  (1:2)
Dnipropetrovsk (UKR) – FC Bruges (B)  (0:0)
Florenz (I) – Dynamo Kiew (UKR)  (1:1)
(In Klammern Hinspielresultate)


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der FC Bayern München trifft im Halbfinale der Fußball-Champions-League auf Titelverteidiger Real Madrid, Liverpool bekommt es mit der AS Rom zu tun.
James Rodriguez und die Bayern bekommen es im Halbfinale mit dem Titelverteidiger zu tun.
RB Leipzig hat das Viertelfinal-Hinspiel in der Europa League gegen Marseille gewonnen. Der FC Arsenal siegte gegen ZSKA Moskau, Lazio zwang Salzburg in die Knie. Atletico Madrid gab sich keine Blöße.
Aaron Ramsey traf mit einem Kunstschuss gegen ZSKA Moskau.
Auslosung in der Champions League
Real Madrid muss im Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Manchester City ran. In München freut man sich auf das Aufeinandertreffen gegen die starke Truppe von Atletico Madrid, die im Viertelfinale den Titelverteidiger rausgeworfen hat.
Pep Guardiola kennt die spanische Liga sehr gut. Das könnte ein Vorteil sein, wenn die Bayern auf Atletico treffen.
Real Madrid und Wolfsburg stehen als erste Teams im Viertelfinale der Champions League. AS Rom und La Gantoise mussten sich auch im Rückspiel geschlagen geben.
James Rodriguez (l.) erzielte das 2:0 für Real Madrid.
Viertelfinal-Hinspiele in der Europa League
Nach einer bitteren Lehrstunde ist der Traum des VfL Wolfsburg vom ersten europäischen Titel fast schon geplatzt. Der Bundesligazweite verlor das Viertelfinal-Hinspiel der Europa League nach einer der schwächsten Saisonleistungen verdient mit 1:4 gegen den SSC Neapel.
Marek Hamsik (Neapel) traf gleich doppelt gegen Wolfsburg.
Viertelfinale in der Europa League
Erstmals seit 26 Jahren steht der SSC Neapel wieder in einem Europacup- Viertelfinale. Gegen den VfL Wolfsburg will das Team seine bislang allenfalls mittelmäßige Saison retten. Und auch für den umstrittenen Trainer Rafael Benitez geht es um viel.
Dries Mertens (v. l.) und Neapel haben sich in einem Trainingslager auf das Viertelfinale gegen Wolfsburg vorbereitet.