Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wieso die FLF-Abwehr Portugal nicht in den Griff bekam
Sport 3 Min. 13.10.2021
Exklusiv für Abonnenten
WM-Qualifikation

Wieso die FLF-Abwehr Portugal nicht in den Griff bekam

Nationaltrainer Luc Holtz (l.) ärgert sich, die Spieler auf der Bank blicken ratlos drein.
WM-Qualifikation

Wieso die FLF-Abwehr Portugal nicht in den Griff bekam

Nationaltrainer Luc Holtz (l.) ärgert sich, die Spieler auf der Bank blicken ratlos drein.
Foto: Gerry Schmit / sportspress.lu
Sport 3 Min. 13.10.2021
Exklusiv für Abonnenten
WM-Qualifikation

Wieso die FLF-Abwehr Portugal nicht in den Griff bekam

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Nach der starken Leistung gegen Serbien fällt die Defensive der Fußball-Nationalmannschaft an der Algarve auseinander. Erklärungsversuche.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Wieso die FLF-Abwehr Portugal nicht in den Griff bekam“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Wieso die FLF-Abwehr Portugal nicht in den Griff bekam“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburg - Portugal im Fußball
Im ausverkauften Stade Josy Barthel unterliegt die Luxemburger Fußballnationalelf mit 0:2 gegen Portugal. Es war ein besonderes Spiel, und dies gleich in mehrfacher Hinsicht.
FUSSBALL LUXEMBURG - PORTUGAL 17.11.2015
Fußball-Länderspiel
Zum Jahresende dürfen sich die Luxemburger Nationalspieler noch einmal auf ein absolutes Highlight freuen. Mit Portugal gastiert am Dienstagabend nämlich der Vierte der Weltrangliste im Stadion an der Rte d'Arlon.
Portugal's forward Nelson Oliveira (L) and Portugal's forward Nani (R) vie for the ball with Russia's defender Sergei Ignashevich during the friendly football match between Russia and Portugal in Krasnodar on November 14, 2015. AFP PHOTO / KIRILL KUDRYAVTSEV
Christopher Martins im Interview
Vor zwei Jahren sollte der damals 16-Jährige Christopher Martins sein Debüt für die Luxemburger A-Nationalmannschaft geben, entschied sich dann kurzfristig anders. Im LW-Interview spricht er über seine damalige Flucht und seine ersten Spiele für die Nationalelf.
Christopher Martins: "Habe bewiesen, dass ich in die Mannschaft passe."