Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wie Corona den Luxemburger Fußball verändert hat
Sport 3 Min. 17.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Wie Corona den Luxemburger Fußball verändert hat

Zuschauer dürfen den Spielen beiwohnen. Sie müssen allerdings sitzen.

Wie Corona den Luxemburger Fußball verändert hat

Zuschauer dürfen den Spielen beiwohnen. Sie müssen allerdings sitzen.
Foto: Fernand Konnen
Sport 3 Min. 17.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Wie Corona den Luxemburger Fußball verändert hat

Joe TURMES
Joe TURMES
Die Corona-Pandemie hat den Luxemburger Fußball nachhaltig geprägt. Viele Ligen wurden dauerhaft aufgestockt.

Die Corona-Pandemie hat den Luxemburger Fußball nachhaltig geprägt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fußball: Zufriedenheit nach dem Referendum
Das Referendum des nationalen Fußballverbandes ist deutlich ausgefallen. Sowohl FLF-Präsident Paul Philipp als auch LFL-Präsidentin Karine Reuter freuen sich, dass endlich Gewissheit herrscht.
Fussball  Europa League zwischen der AS La Jeunesse Esch und Tobol Kostanay in Esch am 10.07.2019 FLF Praesident Paul PHILIPP
Marochi: "Paolo Amodio braucht den Fußball"
Fabio Marochi, Präsident des FC Progrès Niederkorn, findet vor dem Derby gegen Differdingen deutliche Worte zum gegnerischen Trainer. Die Regeln im Luxemburger Fußball sind ihm ein Dorn im Auge.
Fussball Fabio MAROCHI Praesident des Progres Niederkorn am 13.07.2017
Im Fußball : Luxemburger Clubs gründen Ligaverband
Die Vertreter der Luxemburger Vereine aus der BGL Ligue konnten sich bezüglich der Idee einer eigenen Liga-Gruppierung einigen. Die Lëtzebuerger Football Ligue soll künftig die Interessen der Club, gegenüber der FLF vertreten.
Die Lëtzebuerger Football Ligue bietet den Clubs neue Möglichkeiten.