Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Werden dich immer lieben": Reaktionen zum Tod von Maradona
Sport 4 Min. 25.11.2020

"Werden dich immer lieben": Reaktionen zum Tod von Maradona

Maradona und Pele im September 2016.

"Werden dich immer lieben": Reaktionen zum Tod von Maradona

Maradona und Pele im September 2016.
Foto: AFP/Patrick Kovarik
Sport 4 Min. 25.11.2020

"Werden dich immer lieben": Reaktionen zum Tod von Maradona

Nach dem Tod von Diego Maradona würdigen zahlreiche Prominente und Weggefährten das Lebenswerk der Fußball-Legende.

 

Lionel Messi (argentinischer Weltstar): „Ein sehr trauriger Tag für alle Argentinier und für den Fußball. Er verlässt uns, aber er geht nicht weg, weil der Diego ewig ist. Ich behalte in Erinnerung all die schönen Augenblicke, die ich mit ihm erlebt habe. Mein Beileid an seine ganze Familie und an seine Freunde. Ruhe in Frieden.“

Diego Maradona und Lionel Messi bei der WM 2010 in Südafrika.
Diego Maradona und Lionel Messi bei der WM 2010 in Südafrika.
Foto: Jon Hrusa/EPA/dpa

SSC Neapel (Maradonas Club von 1984 bis 1991): „Jeder erwartet unsere Worte. Aber welche Worte können wir für Schmerzen verwenden, wie die, die wir erleben? Jetzt ist die Zeit für Tränen. Dann wird es Zeit für Worte geben. Diego“

Dorados Sinaloa (mexikanischer Zweitligist, Maradonas vorletzte Station als Trainer): „Als du nach Sinaloa kamst, warst du bereits eine Legende. Danke, dass du uns deine beste Vision geschenkt hast, für all die Liebe, die du uns gegeben hast und dass du uns gelehrt hast, den Fußball zu lieben, wie nur du es kannst. Wir hoffen, dass wir dir ein bisschen davon zurückgeben konnten. Wir werden dich immer lieben, Chef.“

Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool bei beIN Sports): „Diego war ein sensationeller Kerl, Maradona hatte einige Kämpfe. Ich werde beide vermissen.“

Carlo Ancelotti (italienischer Fußball-Trainer): „Du warst immer ein Genie. Heute ist ein sehr trauriger Tag und ein großer Verlust. Aber Du, mein Freund, bist ewig. Tschüss Diego. Ruhe in Frieden.“

Earvin „Magic“ Johnson (Basketball-Legende): „Die Welt einen der größten Fußballspieler verloren, die jemals gelebt haben, Diego Maradona. Es war eines der aufregendsten Dinge in meinem Leben, als ich ihn getroffen habe. Ruhe in Frieden, mein Freund, und meine Gebete gehen zu Deiner Familie.“

Valentino Rossi (italienischer Motorrad-Star): „Tschüss Diego, Ball-Zauberer.“

Aleksander Ceferin (UEFA-Präsident): „Ich bin zutiefst traurig, vom Tod von Diego Maradona zu erfahren, einem der Größten des Weltfußballs und einer der bekanntesten Figuren. Er hat Größe erreicht als ein wundervoller Spieler mit Genialität und einem eigenen Charisma. Die Maradona war ein Held in seiner Heimat Argentinien, mit der er den Ruhm des WM-Gewinns genoss, und er wurde ein ewiges Idol für die Unterstützer von Neapel, die niemals den Erfolg vergessen werden, den er dem Club in seiner denkwürdigen Zeit in Italien gebracht hat.“


(FILES) In this file photo taken on March 07, 2020 Argentine former football star Diego Maradona acknowledges spectators during an homage before the start of the Argentina First Division 2020 Superliga Tournament football match Boca Juniors vs Gimnasia La Plata, at La Bombonera stadium, in Buenos Aires. - Argentine football great Diego Maradona was admitted to hospital on November 2, 2020 for medical checks, his personal doctor announced. (Photo by ALEJANDRO PAGNI / AFP)
Diego Maradona ist tot
Die Fußballwelt muss von einer Legende Abschied nehmen: Diego Maradona ist im Alter von 60 Jahren gestorben.

Rafael Nadal (spanischer Tennis-Star): „Heute ist die Welt des Sports im Allgemeinen und des Fußballs im Besonderen leer. #Maradona war einer der größten Sportler der Geschichte. Was er im Fußball getan hat, bleibt. Mein aufrichtiges Beileid an seine Familie, die Welt des Fußballs und ganz Argentinien.“

Sepp Blatter (ehemaliger FIFA-Präsident): „Diego Maradona war ein herausragender Fußballer. Er hat mit seiner spielerischen Klasse und seinem technischen Genie eine ganze Epoche geprägt - das war auch meine Epoche als FIFA-Präsident. Deshalb verbinde ich viele persönliche Erinnerungen mit ihm. Leider stand er im Leben aber gelegentlich im Offside. Sein früher Tod macht mich tief betroffen.“

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München): „Mit Diego Maradona geht einer der größten Fußballer der Geschichte von uns. Der FC Bayern trauert mit seinen Angehörigen, mit seiner Heimat Argentinien und all seinen Fans. Ich hatte die Ehre, gegen ihn spielen zu dürfen: drei Jahre in der Serie A und mit der deutschen Nationalelf im WM-Finale 1986. Ich bin stolz, ihn auf dem Platz erlebt haben zu dürfen. Diego Maradona hat alles gewonnen, was es zu gewinnen gab - und nicht zuletzt die Herzen aller, die die Schönheit des Fußballs lieben.“

Mezut Özil (ehemaliger deutscher Nationalspieler): „Sehr traurige Neuigkeiten. Eine der besten Nummer 10en, die die Welt je gesehen hat, ist von uns gegangen. Du wirst vermisst werden, Legende. Ruhe in Frieden“


(FILES) In this file photo taken on May 22, 1986 Argentine football star Diego Maradona, wearing a diamond earring, balances a soccer ball on his head as he walks off the practice field following the national selection's practice session in Mexico City. - Argentinian football legend Diego Maradona passed away on November 25, 2020. (Photo by JORGE DURAN / AFP)
Diego Maradona: Trauer um eine Legende
Auf dem Rasen spielte Diego Maradona seine Gegner schwindelig, neben dem Platz stürzte er sich gerne auch mal ins Delirium. Nun ist die Fußballlegende gestorben.

Franck Ribéry (ehemaliger französischer Nationalspieler): Schrecklich, über den Verlust einer wahren Fußball-Legende zu hören. Aber Legenden sterben NIEMALS. Gott gib Dir Frieden. Ciao Diego“

Graeme Souness (ehemaliger schottischer Nationalspieler): „Er war klein, aber er war furchtlos. In jener Zeit waren Spieler um ihn herum, die als überphysische bekannt waren, doch er war ein absoluter Krieger und lächerlich mutig.“

Guido Buchwald (ehemaliger deutscher Nationalspieler im Sportbuzzer): „Ich bin geschockt. Die Fußball-Welt hat einen ihrer Größten verloren. Nach dem Ende unserer Karrieren habe ich sein Leben immer aus der Ferne verfolgt. Es gab bei ihm stets Aufs und Abs und leider auch gesundheitlich Probleme. Zuletzt hörte man ja aber, dass es ihm wieder besser gehen soll. Daher bin ich schon sehr erschüttert. Zuletzt habe ich ihn 2002 bei der WM in Japan gesehen.“

Der deutsche Abwehrspieler Guido Buchwald deckt Diego Maradona im WM-Finale 1990.
Der deutsche Abwehrspieler Guido Buchwald deckt Diego Maradona im WM-Finale 1990.
Foto: picture alliance / dpa / Frank Kleefeldt

Eintracht Frankfurt (Bundesligist): „Ein großer Fußballer ist von uns gegangen. Einer, der die komplette Fußballwelt verzaubert und bis heute geprägt hat. Machs's gut, Diego. Ruhe in Frieden“

FC Bayern München (deutscher Rekordmeister): „Ruhe in Frieden, Diego. Wir werden dich nie vergessen!“

AC Mailand (italienischer Fußball-Club): Eine Ehre, Dir begegnet zu sein, Diego“ 

FC Chelsea (englischer Fußball-Club): „Ein Genie auf seine Art. Ein Meister unseres Spiels. Einer der Größten aller Zeiten. Ruhe in Frieden, Diego Maradona.“

AC Florenz (italienischer Fußball-Club): „Ein Name, der in der Geschichte des Fußballs für immer weiterleben wird. Ruhe in Frieden, Diego Armando Maradona.“

FC Arsenal (englischer Fußball-Club): „Einer der Größten dieses Spiels. Eine Inspiration überall auf der Welt. Ein gewaltiger Verlust für die Fußball-Familie.“


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Diego Maradona: Trauer um eine Legende
Auf dem Rasen spielte Diego Maradona seine Gegner schwindelig, neben dem Platz stürzte er sich gerne auch mal ins Delirium. Nun ist die Fußballlegende gestorben.
(FILES) In this file photo taken on May 22, 1986 Argentine football star Diego Maradona, wearing a diamond earring, balances a soccer ball on his head as he walks off the practice field following the national selection's practice session in Mexico City. - Argentinian football legend Diego Maradona passed away on November 25, 2020. (Photo by JORGE DURAN / AFP)
Die entscheidende Frage
Frauen verdienen im Sport wesentlich weniger als Männer. Selbst in der absoluten Weltspitze. Ein Erklärungsversuch.
TOPSHOT - Germany's defender Sara Doorsoun (L) vies for the ball with China's forward Shuang Wang during the France 2019 Women's World Cup Group B football match between Germany and China, on June 8, 2019, at the Roazhon Park stadium in Rennes, western France. (Photo by LOIC VENANCE / AFP)
„Football Hallelujah!“ im MHVL : Fußball ist unser Leben
Für die einen ist es das nervigste Dauerthema überhaupt, für die anderen gilt es als die schönste Nebensache der Welt: Fußball. Die Ausstellung „Football Hallelujah!“ nähert sich der kollektiven Ballliebe und erklärt, warum Fußballkultur religiöse Züge hat.
Expo “Football Hallelujah!“ - Musée d’Histoire de la Ville de Luxembourg, le 04 Octobre 2016. Photo: Chris Karaba