Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warum der FC Metz in der Nachspielzeit zu früh abschaltet
Sport 3 Min. 06.05.2022
Exklusiv für Abonnenten
Fußball

Warum der FC Metz in der Nachspielzeit zu früh abschaltet

Montpelliers Angreifer Elye Wahi (r.) feiert seinen Treffer zum 2:2-Ausgleich in der Nachspielzeit gegen Metz.
Fußball

Warum der FC Metz in der Nachspielzeit zu früh abschaltet

Montpelliers Angreifer Elye Wahi (r.) feiert seinen Treffer zum 2:2-Ausgleich in der Nachspielzeit gegen Metz.
Foto: AFP
Sport 3 Min. 06.05.2022
Exklusiv für Abonnenten
Fußball

Warum der FC Metz in der Nachspielzeit zu früh abschaltet

Peter HACKER
Peter HACKER
Metz braucht nach einer Saison voller Widrigkeiten ein Wunder, um den Abstieg aus der französischen Ligue 1 noch zu verhindern.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Warum der FC Metz in der Nachspielzeit zu früh abschaltet“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Chris Philipps im Interview
Im Interview spricht Chris Philipps über seine Rolle beim FC Metz, die Tage nach dem Frankreich-Spiel, seinen Teamkollegen Vincent Thill sowie Paris SG und die getätigten Transfers des Clubs.
Chris Philipps hofft, dass ihm das 0:0 gegen Frankreich auch beim FC Metz hilft.