Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warriors vor dem Aus
Sport 25.05.2016 Aus unserem online-Archiv
In den NBA-Playoffs

Warriors vor dem Aus

NIcht zu halten: Stephen Curry (hinten) muss Russell Westbrook (Oklahoma) ziehen lassen.
In den NBA-Playoffs

Warriors vor dem Aus

NIcht zu halten: Stephen Curry (hinten) muss Russell Westbrook (Oklahoma) ziehen lassen.
Foto: AFP
Sport 25.05.2016 Aus unserem online-Archiv
In den NBA-Playoffs

Warriors vor dem Aus

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Der Titelverteidiger verliert Spiel vier in Oklahoma, die Thunder sichern sich damit den Halbfinal-Matchball: Für Stephen Curry und seine Golden State Warriors könnte die Saison früher als erwartet zu Ende sein.

(sid) - NBA-Champion Golden State Warriors steht nach einer weiteren empfindlichen Niederlage vor dem überraschenden Aus. Das Team um MVP Stephen Curry verlor das vierte Play-off-Halbfinalspiel der nordamerikanischen Basketball-Profiliga bei Oklahoma City Thunder deutlich mit 94:118 und liegt in der Serie mit 1:3 zurück. Schon am Donnerstag kann Oklahoma, das in der ersten Runde die Dallas Mavericks ausgeschaltet hatte (4:1), den Einzug in das Finale perfekt machen.

19. "Triple Double" für Westbrook

Mann des Abends war einmal mehr Allstar Russell Westbrook, der mit 36 Punkten, 11 Rebounds und 11 Assists in den drei wichtigsten Statistiken zweistellige Werte erzielte. Für den 27-Jährigen war es das erste "Triple Double" der Play-offs, in der regulären Saison hatte er mit 18 dieser Kunststücke den Liga-Bestwert erzielt.

Die insgesamt enttäuschenden Warriors verloren erstmals in dieser Saison zwei Begegnungen in Folge. Curry musste sich mit 19 Punkten begnügen, erfolgreichster Werfer seines Teams war stattdessen Klay Thompson mit 26 Zählern.

Im zweiten Halbfinale zwischen den Toronto Raptors und Cleveland Cavaliers steht es nach vier Begegnungen 2:2.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Russell Westbrook hat in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA Geschichte geschrieben und einen 55 Jahre alten Rekord gebrochen.
Russell Westbrook hatte allen Grund zum Jubeln.
Während Golden State bereits mit 118:106 im Viertelfinale vorlegt, haben Miami Heat und die Toronto Raptors als letzte Teams ihr Ticket gelöst.
Nicht zu halten: Torontos DeMar DeRozan (M.)
Es geht auch ohne Curry: Die Warriors erledigen ihre Pflichtaufgabe gegen die Houston Rockets souverän. Der Viertelfinalgegner für Golden State heißt entweder Clippers oder Blazers.
Topscorer unter sich: James Harden (Houston, l., 35 Punkte) und Klay Thompson (27 für Golden State).
In den Play-offs der NBA
Die Dallas Mavericks haben ihre Play-off-Serie gegen die Oklahoma City Thunder im zweiten Spiel ausgeglichen. Oklahomas Korbleger zum Sieg zählte nicht.
Apr 18, 2016; Oklahoma City, OK, USA; Oklahoma City Thunder center Steven Adams (12) and the Dallas Mavericks bench react after a shot at the buzzer. The shot was waived off and the Mavericks defeated the Thunder 85-84 in game two of the first round of the NBA Playoffs at Chesapeake Energy Arena. Mandatory Credit: Mark D. Smith-USA TODAY Sports