Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Von Luxemburg in die Bundesliga
Sport 05.06.2013 Aus unserem online-Archiv
Basketball

Von Luxemburg in die Bundesliga

Mathias Fischer (l.) hat einen Zweijahres-Vertrag unterschrieben.
Basketball

Von Luxemburg in die Bundesliga

Mathias Fischer (l.) hat einen Zweijahres-Vertrag unterschrieben.
Foto: Christian Kemp
Sport 05.06.2013 Aus unserem online-Archiv
Basketball

Von Luxemburg in die Bundesliga

Zwei in Luxemburg bestens bekannte Trainer haben in Deutschland neue Herausforderungen angenommen. Mathias Fischer und Olaf Stolz stehen vor anspruchsvollen Aufgaben.

(kev) - Zwei in Luxemburg bestens bekannte Trainer haben in Deutschland neue Herausforderungen angenommen. Mathias Fischer und Olaf Stolz stehen vor anspruchsvollen Aufgaben.

Fischer, der in Luxemburg bei den Vereinen Black Star und Amicale unter Vertrag stand sowie für die Nationalmannschaft der Männer verantwortlich war, wird Trainer des deutschen Bundesligisten Bonn. Er hat einen Zweijahres-Vertrag unterschrieben.

"Ich brenne vor Ehrgeiz und habe großen Respekt vor dem, was in Bonn während meiner Auslandszeit aufgebaut wurde“, so Fischer, der zuletzt beim Deutschen Basketball Bund (DBB) für das A2-Nationalteam verantwortlich war.

Der DBB hat in der Person von Stolz, ehemaliger Coach von Sparta Bartringen, schnell einen Nachfolger für Fischer gefunden.

Auf der Gehaltsliste der Bonner steht mit dem sportlichen Leiter Carsten Pohl übrigens ein weiterer ehemaliger Trainer aus der ersten Luxemburger Liga. Der Deutsche war vor einigen Jahren bei Etzella Ettelbrück tätig.