Vom Winde verweht

De Grasse sprintet zu Fabelzeit

Andre De Grasse präsentierte sich in Bestform.
Foto: Reuters

(jg) - Andre de Grasse ist am Sonntag beim Diamond-League-Meeting in Stockholm eine Fabelzeit über die Königsdisziplin 100 Meter gelaufen. Der 22-jährige Kanadier wandelte mit einer Zeit von 9''69  sogar auf den Spuren von Usain Bolt (Weltrekord: 9''58)!

Doch zu früh gefreut: Die Zeit fand wegen eines zu heftigen Rückenwinds keine Anerkennung. Die Windunterstützung war nach IAAF-Regeln unzulässig hoch. De Grasse und Co. waren mit 4,8 m Rückenwind pro Sekunde unterwegs.

Somit bleibt die Bestzeit von de Grasse bei 9''91 stehen. Mit dieser Zeit hatte er im vergangenen Jahr die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen geholt.

Die Weltjahresbestzeit steht unverändert bei 9''82. Christian Coleman (USA) lief diese Zeit am 7. Juni in Eugene.