Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Virton surft auf der Erfolgswelle
Sport 1 23.09.2019 Aus unserem online-Archiv

Virton surft auf der Erfolgswelle

Torschütze Clement Couturier klatscht mit Trainer Dino Toppmöller ab.

Virton surft auf der Erfolgswelle

Torschütze Clement Couturier klatscht mit Trainer Dino Toppmöller ab.
Foto: Ben Majerus / LW-Archiv
Sport 1 23.09.2019 Aus unserem online-Archiv

Virton surft auf der Erfolgswelle

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Fußballtrainer Dino Toppmöller feiert mit dem belgischen Zweitligisten Virton den fünften Sieg in Folge. Die Euphorie ist groß.

Dino Toppmöller und Royal Excelsior Virton haben einen Lauf. Nach zwei Auftaktniederlagen steht der belgische Zweitligist mit dem deutschen Trainer nach sieben Spieltagen und insgesamt 15 Zählern auf Rang zwei der Tabelle. Nur die Oud-Heverlee Leuven sind mit einem Punkt mehr noch besser. Virton, bei dem nicht nur fünf Luxemburger, sondern auch zahlreiche weitere alte Bekannte aus der BGL Ligue im Kader stehen, feierte am Wochenende mit dem 3:0 gegen Beerschot den fünften Sieg in Folge.


Dave Turpel (F91 Duedelingen - 77) ist enttaeuscht, frustriert, Entaeuschung, Frust, Emotionen
/ Fussball BGL Ligue Luxemburg, 23. Spieltag, Saison 2018-2019 / 01.05.2019 /
Etzella Ettelbrück - F91 Düdelingen (Duedelingen, Dudelange) / 
Stade du Deich, Ettelbrück /
Foto: Ben Majerus
Turpel wollte wegen Toppmöller nach Virton
Luxemburgs Fußballer des Jahres David Turpel trainiert seit dieser Woche bei seinem neuen Verein Virton mit. Er schloss sich dem belgischen Zweitligisten an, da er weiter unter Dino Toppmöller trainieren wollte.

"Was wir nach den beiden Niederlagen gemacht haben, ist mehr als zufriedenstellend", resümierte Toppmöller bei "l'avenir.net". "Einige hatten unsere Qualitäten bereits angezweifelt." Doch obwohl Virton in dieser Form sicherlich ein Aufstiegskandidat ist, bremst der 38-Jährige die Euphorie: "Es ist verständlich, dass die Fans aufgeregt sind. Aber man muss einen Schritt zurücktreten und sehen, dass nicht alles gut war."

Nach der Führung durch den ehemaligen Düdelinger Coutourier (25.') hielt FLF-Torwart Moris sein Team gegen Beerschot mit starken Paraden im Spiel. Cruz, ebenfalls Ex-F91, machte in der Schlussphase per Doppelpack den Sack zu (80.', 83.'). Am Samstag kann Excelsior beim Tabellendritten St. Gilloise seine Serie weiter ausbauen.

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hadji wechselt nach Virton
Ein weiterer Leistungsträger verlässt Fola. Angreifer Samir Hadji wechselt nach Virton zum Verein von Investor Flavio Becca.
Samir Hadji, CS Fola Esch-Alzette / Foto: Stéphane Guillaume